Eine Kurzumfrage von Bitkom unter den CeBIT-Ausstellern zeigt, dass die meisten Unternehmen mit den ersten Messetagen zufrieden sind. Gelobt wurden der hohe Anteil der Fachbesucher und der im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegene Anteil der ausländischen Fachbesucher.

Eine Kurzumfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) unter den CeBIT-Ausstellern zeigt, dass die meisten Unternehmen mit den ersten Messetagen zufrieden sind. Gelobt wurden der hohe Anteil der Fachbesucher und der im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegene Anteil der ausländischen Fachbesucher, insbesondere aus dem osteuropäischen und asiatischen Raum. Nach eigenen Angaben haben sich die Aussteller in diesem Jahr mit ihrem Informationsangebot stärker noch als in den Vorjahren auf die internationalen Besucher eingestellt.

Die CeBIT wurde in diesem Jahr auf acht Tage verlängert und begann entsprechend einen Tag früher. Dieser zusätzliche erste Messetag - so die befragten Aussteller - habe zwar verhalten begonnen, den ausstellenden Unternehmen im Gegenzug aber ausreichend Zeit für qualitativ hochwertige Kontakte und Gespräche gelassen. In den Folgetagen hätten auch die Besucherzahlen auf den Ständen wieder annähernd Vorjahresniveau erreicht.

Laut Bitkom gehören - wie erwartet - IT-Sicherheit, E-Government und Mobility zu den Schwerpunktthemen der Messe. Insbesondere der öffentliche Sektor als IT-Anwender zeigt sich hoch interessiert an den neuen Anwendungsmöglichkeiten und Technologien. Der Mobility-Markt hat inzwischen etwa die Größe der gesamten Unterhaltungselektronik erreicht. Handhelds, Taschencomputer, Personal Digital Assistants, Smartphones oder Featurephones erfreuen sich vor allem bei den Privatanwendern immer größerer Beliebtheit. (ST)


KONTAKT:

Bitkom
Bundesverband Informationswirtschaft,
Telekommunikation und neue Medien e.V.
Albrechtstr. 10
10117 Berlin
Tel. 030-27576113
Fax 030-27576400
E-Mail: bitkom@bitkom.org
Internet: www.bitkom.org