Second Screen, die parallele Nutzung von Fernsehen und Internet, gehört für immer mehr Internetnutzer zum Alltag. Onlineshops, die im TV-Werbeblock antreten, spüren das häufig an rasant steigendem mobilen Traffic in der Werbepause.  Lässt sich das steigern? Ja, sagt das Startup TVSmiles und verspricht Reklamefans Prämien fürs Zugucken.  Vom Bonusprogramm profitieren aber auch Händler. Mode-Anbieter Ernsting's family ist Dauerkunde bei TVSMILES. Für den Händler rechnet sich das Geschäft mit dem Second Screen.

 

TVSMILES,  Anfang 2013 von Frederic Westerberg, Gaylord Zach und Christian Heins gegründet, belohnt Nutzer für das Schauen von Werbung und die Interaktion mit anderen Werbe-Formaten.

In der TVSMILES App gibt es dazu Spielkarten, sogenannte Kampagnenkarten, mit unterschiedlichen Challenges. Bei erfolgreichem Bestehen werden die Nutzer mit Smiles, der Währung von TVSMILES, belohnt. Die können dann gegen attraktive Prämien eingelöst werden. Um ausreichend „Punkte“ für attraktive Prämien zu sammeln, braucht es aber auch etwas Durchhaltevermögen.  

Wie nutzte Ernsting's family die Mechanik?

In der ersten Challenge mussten sich die User den aktuellen Ernsting’s family TV-Spot als Video in der App anschauen. Die zweite Challenge war ein Quiz, welches Fragen rund um die aktuelle Kollektion beinhaltete. Mit Hilfe des Videos aus der ersten Challenge konnten die Fragen beantwortet werden. In der dritten Challenge wurden die User direkt zu den Angeboten der neuen Kollektion auf den Ernsting’s family Mobile Shop weitergeleitet.



Ein Ziel der Aktion: Die sonst eher schwerlich erreichbare junge Zielgruppe über die mobile Spielemechanik erreichen.

Ein Ergebnis: Die erste sowie zweite Kampagne brachten jeweils eine Click-Through-Rate (CTR) von über 90 Prozent. In diesen Kampagnen wurden sowohl Jugendmode als auch Dessous thematisiert. Die dritte gemeinsame Kampagne erreichte in der jungen Zielgruppe mit Produkten rund um das Thema Babys eine CTR von über 80 Prozent.

Ernsting's family bereits derzeit eine weitere Kampagne vor.