Am Donnerstag ging die 14. Internationale Fachmesse für Logistik, Materialfluss, Transport und IT in Düsseldorf zu Ende. Über 200 Aussteller aus 14 Ländern präsentierten dem Fachpublikum Produkte und Dienstleistungen rund um den Güterverkehr.

Am Donnerstag ging die 14. Internationale Fachmesse für Logistik, Materialfluss, Transport und IT in Düsseldorf zu Ende. Über 200 Aussteller aus 14 Ländern präsentierten dem Fachpublikum Produkte und Dienstleistungen rund um den Güterverkehr.

Laut dem Veranstalter kamen an den drei Tagen trotz derzeitiger Konjunkturflaute knapp 6.000 Besucher auf die Eurocargo 2002. Die derzeitige Marktsituation erfordere von allen Beteiligten der Wertschöpfungskette eine optimale Logistik. Trends wie Globalisierung, Outsourcing, Supply Chain Management oder E-Commerce erhöhten die Anforderungen an die Qualität logistischer Leistungen.

Im Rahmen des Europäischen Transportkongresses, in dem 70 Experten zu verschiedenen Fachfragen Stellung nahmen, fand eine Podiumsdiskussion zum Thema Lkw-Maut statt. Dort erklärte Markus Hendricks, Geschäftsführer der Spedition Hendricks: "Die zusätzliche Kostenbelastung durch die LKW-Maut treibt viele Transportunternehmen in die Insolvenz!"

Die nächste Eurocargo mit dem Schwerpunkt Makrologistik findet in der ersten Jahreshälfte 2004 in Düsseldorf statt. (KC)


KONTAKT:

Euroexpo Messe- und Kongress GmbH
Monica-Ines Oppel
Internet: www.eurocargo-messe.de