Der Unterhaltungselektronik-Umsatz legte bei Euronics im vergangenen halben Jahr um elf Prozent zu. Vor allem die hochauflösenden Fernseher verkaufen sich gut.

Die Elektronikfachhandelsgruppe Euronics Deutschland eG erwirtschaftete in den ersten sechs Monaten des aktuellen Geschäftsjahres 2009/2010 ein "deutliches" Umsatzplus.

"Der Start von HDTV und die Olympischen Winterspiele haben den Absatz von TV-Geräten und HD-Empfangsgeräten spürbar belebt", erläuterte Benedict Kober, Vorstandssprecher der Euronics Deutschland auf dem Kongress der Verbundgruppe in Leipzig.

Hochauflösende Fernseher als Umsatztreiber

"Konsumenten, die einmal in den Genuss des hochauflösenden Fernsehens gekommen sind, möchten nicht mehr auf die neue Bildqualität verzichten."

Bei der Unterhaltungselektronik konnte die Verbundgruppe ihren Umsatz im Zeitraum Oktober bis März um elf Prozent erhöhen. Maßgeblich zu dieser guten Entwicklung habe auch die im Herbst 2009 gestartete TV-Kampagne sowie zahlreiche Aktivitäten zum 40-jährigen Bestehen der Verbundgruppe beigetragen.

Multimedia gefragt

Einen Umsatzanstieg verbuchten die Fachhändler darüber hinaus bei den PCs/Multimedia mit 13 Prozent, in der Unterhaltungssoftware liege die Umsatzentwicklung auf Vorjahresniveau. Im Bereich Weiße Ware erzielte die Verbundgruppe ebenfalls "ein erfreuliches Plus von 13 Prozent".

"Die Verbraucher sind zunehmend bereit, in hochwertige und langlebige Produkte zu investieren. Wir setzen deshalb auch in Zukunft klar auf eine qualitative Vermarktung", so Kober weiter. 

Unterstützung zur Fußball-WM

Begleitend zur Fußballweltmeisterschaft in Südafrika hat Euronics den Angaben zufolge eine spezielle Kampagne entwickelt, die ihre Mitglieder in allen verkaufsrelevanten Bereichen unterstützen will. "Unsere Händler erwartet ein Maßnahmenpaket, das Anreize und Vorlagen für die verschiedensten lokalen Aktivitäten bietet, aus denen sie dann entsprechend ihrer Möglichkeiten und Präferenzen auswählen können", versprach Kober.

Zur WM rechnet er mit einer erhöhten Nachfrage im Bereich der großformatigen, hochwertig ausgestatteten TV-Geräte. "Viele Verbraucher möchten das sportliche Großereignis in Südafrika mit der besten Technik verfolgen. Unsere Marketingmaßnahmen geben die notwendigen Impulse, damit der Konsument zur WM den Weg zu unseren Fachhändlern findet", ist Kober überzeugt.

Der Kongress

An dem diesjährigen Euronics Kongress in Leipzig nahmen rund 3.000 Vertreter von etwa 1.000 Mitgliedsfirmen teil. 220 Hersteller aller Warengruppen – von der Unterhaltungselektronik bis zur Haustechnik – stellten den Fachhändlern ihre Produktneuheiten vor.