Die europäischen Unternehmen werden ihre Ausgaben für Mobilfunk-Services in diesem Jahr weiter erhöhen. Nach Berechnungen der Marktforscher von der Yankee Group sind insbesondere Klein- und mittlere Unternehmen (KMU) die Treiber des Wachstums.

Die europäischen Unternehmen werden ihre Ausgaben für Mobilfunk-Services in diesem Jahr weiter erhöhen. Nach Berechnungen der Marktforscher von der Yankee Group sind insbesondere Klein- und mittlere Unternehmen (KMU) die Treiber des Wachstums. In diesem Sektor sollen die Mobilfunkausgaben im laufenden Jahr zweistellig steigen.

Die KMUs sollen die großen europäischen Konzerne bei den Ausgaben für mobile Sprach- und Datendienste in diesem Jahr sogar überflügeln. Europas Konzerne haben laut den Marktforschern im vergangenen Jahr durchschnittlich rund 35,5 Mio. Euro in mobile Sprach-, Video-, Daten oder WLAN-Dienste investiert. Im laufenden Jahr rechnet die Yankee Group mit steigenden Ausgaben in jedem der Bereiche. Vor allem dem WLAN-Bereich aber sagen die Marktforscher für 2005 ein erhebliches Wachstum voraus. (KC)