Der Filialist Vino setzt auf Expansion - und hat dabei Großstädte im kaufkräftigen Süden und Südwesten Deutschlands im Blick. Gerade wurde Filiale Nummer 17 in Eschborn bei Frankfurt eröffnet. 

Die neue 400 Quadratmeter große Vino-Filiale in Eschborn ist der dritte Standort des Unternehmens im Rhein-Main-Gebiet, neben Wiesbaden und Weiterstadt. Anfang November folgt bereits die nächste Neueröffnung in Ingolstadt.

Dann umfasst das Filialnetz des im Jahr 2000 gegründeten Unternehmens 18 Standorte - und es soll zügig weiter wachsen. "In den nächsten Jahren steht für uns die flächenmäßige Expansion im Vorderrund", erklärt Nina Schade, Geschäftsführerin des Unternehmens. 

Vino-Weinmarkt positioniert sich mit seinen 300 bis 500 Quadrtatmeter großen Läden "bewusst zwischen dem Lebensmitteleinzelhandel und dem inhabergeführten Weinfachgeschäft" und hat vor allem "hochfrequentierte Lagen in Großstädten mit über 100.000 Einwohnern im Blick", wie es Schade erklärt.


Die Vino Weine und Idden GmbH gehört zur WIV Wein International AG in Burg
Layen bei Bingen (Rheinland-Pfalz). Das Sortiment umfasst rund 500 Weine aus 13 Ländern sowie Schaumweine, Spirituosen, Feinkostartikel und Wein-Accessoires.