Das Weihnachtsfest ist auch ein Fest für den Onlinehandel: Die Menge der Verbraucher, die ihre Geschenke im Web bestellen, hat dieses Jahr gewaltig zugenommen.

Etwa jeder dritte Bundesbürger über 14 Jahren kauft Weihnachtsgeschenke im Internet ein - insgesamt 22 Millionen Menschen, wie der Fachverband Bitkom in einer Verbraucherumfrage ermittelt hat. Die Zahl der Online-Weihnachtseinkäufer sei damit im Vergleich zum vergangenen Jahr um 57 Prozent gestiegen.

Weitere 17 Millionen sind noch unschlüssig, erwägen aber ebenfalls den Online-Einkauf von Weihnachtsgeschenken. 2,4 Millionen haben jetzt schon Präsente geordert.

"Computerspiele, Smartphones, PCs, Flachbild-Fernseher und Digitalkameras stehen ganz oben auf den Wunschzetteln", sagt Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer.

Die Jugend kauft online

Vor allem junge Menschen im Alter von 14 bis 29 Jahren kaufen ihre Geschenke im Web. 44 Prozent dieser Altersgruppe gab in der Umfrage eine entsprechende Vorliebe an. Bei den Senioren über 65 Jahren will immerhin jeder Siebte im Netz bestellen.

Kaum Unterschiede gibt es bei den Geschlechtern: Ein Drittel der Männer will im Internet ordern, bei Frauen sind es 29 Prozent. Überdurchschnittlich häufig (41 Prozent) kaufen Angestellte Präsente im Web, bei den Arbeitern sind es lediglich 29 Prozent.

Die Daten beruhen auf der Befragung von 1.000 Personen durch das Meinungsforschungsinstitut Aris.