Knapp drei Viertel der Bevölkerung sind inzwischen im Internet unterwegs. T-Online und eBay sind nach der aktuellen AGOF-Studie zum Nutzungsverhalten der Surfer die beliebtesten Portale.   

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) hat die Daten des letzten Quartals 2010 zur Internetnutzung veröffentlicht. Demnach sind in Deutschland inzwischen mit gut 51 Millionen Menschen knapp drei Viertel der Bevölkerung im Netz.

Mit einer Reichweite von rund 24,5 Millionen sogenannten "Unique Usern" pro Monat liegt T-Online bei den Angeboten in der Gunst der Surfer an erster Stelle, gefolgt von eBay.de mit 23,7 Millionen Nutzern und Web.de mit knapp 17 Millionen. Es folgen Gutefrage.net mit knapp 14,4 Millionen und Yahoo! Deutschland mit 14,3 Millionen Nutzern.

Alt und Jung

Das Internet wird der Erhebung zufolge inzwischen generationsübergreifend genutzt: Mit mehr als 95 Prozent Internetnutzern sind die 14- bis 29-Jährigen zwar nahezu vollständig online anzutreffen. Auch die Altersgruppen der 30- bis 39-Jährigen mit 92,8 Prozent und die 40- bis 49-Jährigen mit 86,3 Prozent sind online-affin. Doch auch gut 73 Prozent der 50- bis 59-Jährigen nutzen inzwischen das Internet, und in der Altersklasse "60 Plus" ist mit gut 36 Prozent bereits mehr als ein Drittel online.

Was die Nutzungsgewohnheiten angeht, steht für neun von zehn Surfern das Senden und Empfangen von privaten E-Mails an erster Stelle, gefolgt von der Recherche in Suchmaschinen oder Web-Katalogen mit rund 83 Prozent. Knapp 68 Prozent nutzen E-Commerce-Angebote. Ein weiterer Schwerpunkt sind Informationen: Nachrichten zum Weltgeschehen, Wetter, regionale oder lokale Nachrichten sowie Onlinebanking.

Fast jeder informiert sich über Produkte

Mit einem Anteil von 97 Prozent informieren sich im Prinzip alle Internetnutzer online über Produkte. Insgesamt 86 Prozent der Internetnutzer haben in den vergangenen zwölf Monaten Produkte online gekauft. Am beliebtesten sind dabei Bücher, gefolgt von Eintrittskarten für Kino, Theater, klassische und Popkonzerte oder Sportveranstaltungen, Musik-CDs, Hotelbuchungen und Damenbekleidung.

Die Studie

Die Markt-Media-Studie "internet facts" der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) weist die Besucher von Internetseiten, sogenannte "Unique User", aus und stellt somit die für Werbetreibende relevante Reichweite von Internetangeboten fest.