Der Formel-1-Rennstall Ferrari hat die 100-prozentige Cenit AG Systemhaus-Tochter L&H Consultant Inc. (zukünftig Cenit America) zum exklusiven Partner für die gesamte Informationstechnologie (IT) ernannt.

Der Formel-1-Rennstall Ferrari hat die 100-prozentige Cenit AG Systemhaus-Tochter L&H Consultant Inc. (zukünftig Cenit America) zum exklusiven Partner für die gesamte Informationstechnologie (IT) ernannt.

Der entsprechende Auftrag über jährlich 1,7 Mio. Euro (3,3 Mio. DM) mit einer Dauer von drei Jahren wurde zwischen Ferrari Chairman Luca Cordero di Montezemolo und L&H Consultant Geschäftsführer Alex Habrich jetzt unterzeichnet. Cenit America soll die gesamten IT-Systeme zur Produktentwicklung der Formel-1-Boliden und Straßenwagen über Computer-Aided-Design (CAD)-Werkzeuge zur Verfügung stellen, die virtuellen Netzwerke implementieren und betreuen, technischen Support leisten und die Ferrari-Mitarbeiter schulen. Zudem wurde vereinbart, dass Cenit America das Internet in die Konstruktionssysteme (Catia) integrieren soll, so dass weltweit an verschiedenen Standorten an den Fahrzeugen simultan entwickelt und getestet werden kann. Gleichzeitig wird das Cenit America-Team vor Ort deutlich verstärkt. Im italienischen Maranello werden laut Firmenangaben jetzt 17 Cenit-Spezialisten die Ferrari-Ingenieure unterstützen. Im Gegenzug prangt in der laufenden Saison am roten Rennwagen der Cenit-Schriftzug.

Bereits seit fünf Jahren sind Ferrari und die 100-prozentige Cenit-Tochter L&H Partner in der Formel 1. Für den Rennstall ist innovative Informationstechnologie in jeder Hinsicht "mission critical": Sowohl in der Entwicklung der Fahrzeuge, dem Testen der Prototypen, der Herstellung als auch im Betrieb läuft nichts ohne Computertechnologie. So war die technische Abteilung von L&H in Montreal an der Verbesserung der Aerodynamik des Rennwagens und der Entwicklung verschiedener Bestandteile wie Bremsen, Federung und Lenkungssysteme beteiligt. L&H brachte dabei sein Know-how für Produktdaten-Management (PDM) und computergestütztes Engineering ein. (PJ)


FIRMENPROFIL:

Die am Neuen Markt gelistete Cenit AG Systemhaus-Tochter L&H Consultant Inc. (zukünftig Cenit America) mit weltweit 870 Mitarbeitern erwirtschaftete im vergangenen Jahr 118,5 Mio. Euro Umsatz und ein operatives Ergebnis von 1,3 Mio. Euro. Die Partnerschaft mit Ferrari ist für die Cenit-Gruppe ein weiteres Schwergewicht in einer insgesamt umfangreichen Kundenliste. Sowohl im Geschäftsbereich E-Engineering als auch E-Business arbeitet sie für Unternehmen wie Allianz, ABB, EADS Airbus, Siemens, Bell Helicopter, BMW, Porsche, DaimlerChrysler, Boeing oder Hugo Boss. Aufgabe der Cenit-Gruppe ist dabei, die unternehmenskritischen Informationssysteme mit und über das Internet neu auszurichten, um Geschäftsprozesse neu zu designen und zu optimieren.


KONTAKT:

Cenit AG Systemhaus
Investor Relations/Public Relations
Fabian Rau
Schulze-Delitzsch-Str. 50
70565 Stuttgart
Tel. 0711-78073185
Fax 0711-78073485
E-Mail: aktie@cenit.de
Internet: www.cenit.de