Rechtzeitig zur Medica 2000 stellt sich die Vamedis AG - the health care network erstmalig der Öffentlichkeit vor. Unter der Adresse www.vamedis.net werden zu diesem Termin bereits erste Funktionen im Internet abrufbar sein.

Rechtzeitig zur Medica 2000 stellt sich die Vamedis AG - the health care network erstmalig der Öffentlichkeit vor. Unter der Adresse www.vamedis.net werden zu diesem Termin bereits erste Funktionen im Internet abrufbar sein.

Initiatoren des ersten offenen Gesundheitsportals mit europäischer Ausrichtung sind sieben führende Hersteller von Medicalprodukten: 3M Medica, B. Braun, Coloplast, Paul Hartmann, Krauth medical, Lohmann & Rauscher und Mölnlycke Health Care.

Ziel von Vamedis ist es nach eigenen Angaben, als "breites, integratives und vertikales Internetportal" für das Gesundheitswesen Standards im europäischen E-Health Markt zu setzen. Das Portal wendet sich an sämtliche am Gesundheitswesen Beteiligten: vom Patienten über den Leistungserbringer und das Management bis hin zu Interessensgruppen und Kostenträgern. Die Vernetzung der unterschiedlichen Gruppen soll einen effizienteren Austausch von Informationen, Dienstleistungen und Produkten ermöglichen.

Über ein breites Leistungsangebot sowie eine benutzerfreundliche Struktur will das Portal in Europa möglichst schnell zur präferierten Anlaufstelle für Gesundheitsbelange im Internet werden. Über die Ausnutzung von Effizienzreserven soll eine generelle Verbesserung der Qualität der medizinischen Versorgung erreicht werden.

Das Produkt- und Dienstleistungsportfolio von Vamedis soll eine breite Palette an Medizinprodukten, Supply Chain Management für diese Produkte sowie ein breites zielgruppenorientiertes Informations- und Kommunikationsangebot umfassen. Die Integration von Pharmaprodukten ist geplant.

Das Portal deckt die beiden wichtigen Marktsegmente B2B und B2C ab. Bei B2B stehen Transaktionen und die Steigerung der Effizienz der Supply Chain sowie ein breitgefächertes Content-Angebot im Mittelpunkt. Im B2C-Bereich wird der Fokus auf Gesundheits- und Beauty-Produkten liegen.

Vamedis stellt seinen Kunden einen umfassenden, herstellerübergreifenden und personalisierbaren Produktkatalog zu Verfügung. Durch die direkte Vernetzung mit betriebsinternen Software-Systemen will das Portal im B2B-Bereich bisherige Lücken zwischen Informationssammlung, Auftragsvergabe, Tracking & Tracing, Rechnungserstellung und Zahlung schliessen.

Neben Werbeeinnahmen finanziert sich die Vamedis AG zum größten Teil über Gebühren. Herstellerunternehmen werden Transaktions- und Grundgebühren berechnet, Kunden zahlen Service-Gebühren. (ST)


KONTAKT:

Vamedis AG
Sven Klement und Martin Schmidt
Leopoldstr. 236
80807 München
Tel. 089-35874316
Fax 089-35874615
E-Mail: sven.klement@vamedis.net und martin.schmidt@vamedis.net