Nun ist es offiziell: HDE und BAG verschmelzen bereits Ende 2009 zum „Handelsverband Deutschland". Das wurde in dieser Woche auf der HDE-Mitgliederversammlung beschlossen.

Somit wird das Fusionstempo erheblich beschleunigt. Ursprünglich war die Verschmelzung beider Handelsverbände erst für 2010 vorgesehen.

Die ehemalige „Bundesarbeitsgemeinschaft der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels" wird mit dem HDE verschmelzen, der dann in „Handelsverband Deutschland e.V." umfirmiert wird. Damit behält der Verband das Kürzel HDE bei. Auf Landesebene wird es acht Verbände geben.

Der Restrukturierungsprozess beider Verbände, der vor der Fusion notwendig war, ist weit vorangeschritten. Diese Tatsache und die aktuell schwache Handelskonjunktur seien ausschlaggebend für die beschleunigte Fusion, hieß es aus HDE-Kreisen.

Zudem habe das Führungsduo Stefan Genth (Hauptgeschäftsführer) und Josef Sanktjohanser (Präsident) „auf die Tube gedrückt", heißt es beim HDE. Genth soll Hauptgeschäftsführer des neuen Handelsverband Deutschland werden.