Namhafte Referenten von Tchibo, Lidl, Migros, Edeka und Karstadt  haben die Teilnahme am 1. Kongress „Fairtrade im Handel” zugesagt.

Fairtrade-Produkte boomen in Deutschland: Allein im Jahr 2007 ist der Absatz um 33 Prozent auf  24.000 Tonnen gestiegen.

Große Handelsunternehmen öffnen sich mehr und mehr diesem Markt. Wie sie faire Produkte zur Profilierung des eigenen Sortimentes einsetzen, zeigen sie auf dem „1. Kongress Fairtrade im Handel” am 22. September in Berlin.

Best-Practice-Beispiele

Die Veranstaltung erklärt die Mechanismen des Fairen Handels und informiert zugleich über alle Differenzierungsmöglichkeiten, die Fairtrade-Produkte für Händler anbieten.

Anhand von Best-Practice-Beispielen aus dem In- und Ausland wird deutlich gemacht, wie Handelsunternehmen Fairtrade erfolgreich einsetzten, und wie Produzenten in Entwicklungsländern davon profitieren.

Namhafte Referenten aus dem Handel

Unter den Referenten des Kongresses sind Achim Lohrie, Leiter CSR bei Tchibo, Dieter Overath, Geschäftsfürher, Transfair e.V. und  Katrin Gruber, Leiterin Engagement bei Migros.

Es referieren ferner Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer im Hauptverband des Einzelhandels (HDE), und Klaus Wilmsen, Abteilungsleiter Qualitätssicherung und Umweltschutz der Karstadt Warenhaus AG

An einer Podiumsdiskussion nehmen Robin Goudsblom, Geschäftsleitung Einkauf International von Lidl, Arthur Darboven, Geschäftsführender Gesellschafter von J.J.Darboven und Duschan Gert, Marketingleiter bei Edeka Südwest teil.

Für Informationen, Programm und Anmeldung klicken Sie hier.