Textilien gehören zu den dominierenden Warengruppen im Onlinehandel. Kein Wunder, dass Gerry Weber hier seine Aktivitäten ausdehnt. Das Bekleidungsunternehmen ist in vier neuen Ländern aktiv.

Gerry Weber will neue Märkte erschließen. Das Modeunternehmen aus Halle (Westfalen) hat Anfang in Großbritannien, Frankreich, Belgien und Schweden neue sogenannte EU-Onlineshops ans Netz gebracht. Die Bezeichnung "EU-Shop" meint, dass Kunden der vier Ländern unter www.house-of-gerryweber.eu einen gemeinsamen Online-Shop finden, wie das Unternehmen mitteilt.

Abhängig vom Standort des Besuchers werden landesspezifische Informationen wie Sprache und Währung angezeigt, schreibt Gerry Weber weiter. Der EU-Shop startet zunächst in den Sprachen Englisch und Französisch, in den kommenden Jahren sollen weitere Länder und Sprachen in den Shop integriert werden.

Gerry Weber betreibt seine deutschen Onlineshops seit 2005. Vier weitere Online Shops wurden in den vergangenen Jahren bereits in der Schweiz, in Österreich, in Polen und in den Niederlanden eröffnet.