Zum 56. Mal ehrt die "Lebensmittel Zeitung" mit der Auszeichnung "Goldener Zuckerhut" herausragende Unternehmen und Persönlichkeiten der Konsumgüterbranche.

Die begehrte Branchenauszeichnung der deutschen Konsumgüter, der "Goldene Zuckerhut", wurde am Freitagagabend in Berlin verliehen.

Zu den Preisträgern gehören dm-drogerie markt (Karlsruhe), die Rewe Richrath Supermärkte (Bergheim), die Brauerei C. & A. Veltins (Meschede) sowie an Lovro Mandac, Vorsitzender der Geschäftsführung von Galeria Kaufhof (Köln). Sie wurden von einer unabhängigen und mit Top-Managern aus Handel und Industrie besetzen Jury ausgewählt.

Preisträger: dm-drogeriemarkt

dm-drogeriemarkt wurde als Deutschlands führender Drogeriefilialist ausgezeichnet, weil das Unternehmern Maßstäbe für die gesamte Branche setzt, wie es in der Jury-Begründung heißt: Die Sortiments- und Preispolitik, der Umgang mit Mitarbeitern und Lieferanten, die Konsequenz, mit der das Management Läden und technologische Ausstattung kontinuierlich weiterentwickelt und erneuert, gelten als vorbildlich.

Das Unternehmen ist mit seinem Geschäftsmodell seit Jahren europaweit erfolgreich. Ende 2013 dürfte es die Umsatzgrenze von 8 Milliarden Euro übertreffen. Der Zusammenbruch des Konkurrenten Schlecker hat die Wachstumsdynamik erhöht. Dass dm diese Beschleunigung so gut bewältigen konnte, liegt auch an den stabilen Verhältnissen im Management: Im Mai 2008 übernahm Erich Harsch das Steuer von Götz Werner. Der Übergang vom Gründer zu seinem Nachfolger gelang in einer Art und Weise, die sinnbildlich für dm ist: reibungslos, geräuschlos und erfolgreich.

Preisträger: Rewe Richrath Supermärkte

Auch die Rewe-Kaufleute Peter und Lutz Richrath wurden ebenfalls mit dem "Goldenen Zuckerhut" geehrt. Sie gehören innerhalb der Rewe Gruppe zu den Kreativen und "jungen Wilden". Das Brüderpaar treibt mit ungewöhnlichen Marketing-Aktionen und eigenen Konzepten seine zwölf Supermärkte im Kreis Bergheim bei Köln voran.

Das Unternehmen ist der drittgrößte Mehrfilialbetrieb innerhalb der Rewe-Kaufmannsreihen und wird in diesem Jahr einen Umsatz von rund 93 Millionen Euro erreichen. Die Stärke der beiden Selbstständigen liegt vor allem in den Bedienungsabteilungen und ihrem ausgeprägten Fokus auf Regionalität. Hier zählen die Richraths zu den Pionieren im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Mit ihrem eigenen Label "Wir aus der Region" haben sie einen unverwechselbares Alleinstellungsmerkmal geschaffen.

Preisträger: Lovro Mandac

Seit fast 20 Jahren führt Lovro Mandac Galeria Kaufhof in Köln - ein Unternehmen, dessen Daseinsberechtigung mehr als einmal in Frage gestellt wurde. Doch Mandac hat es immer verstanden, auf alle Herausforderungen des Marktes die richtigen Antworten zu finden. Deswegen ist Kaufhof mittlerweile das führende Warenhaus-Unternehmen hierzulande und im Nachbarland Belgien.

Und deswegen erzielt die Tochter des Metro-Konzerns seit jeher schwarze Zahlen. Auf sein Konto gehen unter anderem erhebliche Bereinigungen, wie die des Standortportfolios um unrentable und konzeptuntaugliche Häuser oder die Abgabe der Kaufhalle AG an neue Eigner. Der 1950 geborene Diplomkaufmann kann sich zugute halten, dass all diese Strukturveränderungen behutsam, planmäßig und ohne große Auseinandersetzungen etwa mit den Gewerkschaften vollzogen wurden.

Preisträger: C. & A. Veltins

Der Wettbewerb unter den deutschen Markenbrauereien ist härter denn je. Umso mehr kommt es auf einen stringenten Marktauftritt an. Besonders nachhaltig gelingt dies einer Privatbrauerei aus dem Sauerland, C. & A. Veltins in Meschede-Grevenstein. Der Lohn ihrer Arbeit: kontinuierlich steigende Absätze in einem jahrzehntelang rückläufigen Markt.

Einer der Gründe für den Erfolg ist ein personell äußerst stabiles Führungsteam, das mit seinen kreativen Entscheidungen immer wieder überrascht hat: So brachte Veltins beispielsweise als erstes Unternehmen unter den führenden Biermarken eine Mehrweg-Reliefflasche mit dem Markenschriftzug auf den Markt. Den Biermixmarkt hat die Privatbrauerei mit der Marke "V+" mitgeprägt und sich schließlich an die Spitze gesetzt. Auch im noch jungen alkoholfreien Fassbrausegeschäft spielt sie in der Top-Liga mit.