Google: Google kauft für sage und schreibe 3,2 Milliarden Dollar Nest Labs, das von ehemaligen Apple-Mitarbeitern gestartet wurde. Der Anbieter aus dem Smart Home-Segment hat ein internetfähiges Thermostat mit selbstlernenden Features sowie einen intelligenten Rauchdetektor entwickelt. Mit der zweitgrößten Übernahme seiner Geschichte setzt Google ein mächtiges Ausrufezeichen hinter das Trendthema "Internet of Things".

Und nun stellen Sie sich bitte vor, was Google aus der Vernetzung von Haushaltsgeräten (samt kommender Produkte) im Zusammenspiel mit seinen Android-Smartphones machen kann und wie es aus den Daten des "Internet of Things" (für Adwords, Google Shopping, Google Express, etc) lernen kann - wenn Google weiß, wann sie zuhause sind und wie warm es da ist - oder demnächst vielleicht auch noch, wann der Kühlschrank aufgeht. Auch wenn es natürlich heißt, dass man das Thema "Privacy" ernst nehme. Die NYT seufzt schon: "Larry Page is betting that the future will belong to Google, Google and Google."

Jetzt lesen: 88 Millionen Dollar für Delivery Hero, Minus für Media-Saturn.


Lieferheld: Inkubator Team Europa sammelt für seinen Lieferdienst Delivery Hero (Lieferheld in Deutschland) in einer Finanzierungsrunde, angeführt von Insight Venture, 88 Millionen Dollar ein, meldet Silicon Allee. Delivery Hero versorgt heute mehr als 55.000 Restaurants in 14 Ländern – darunter Deutschland, Großbritannien, Schweden, Südkorea, China und Indien – mit Essens-Bestellungen via Internet oder mobilen Endgeräten. Die Restaurant-Partner von Delivery Hero generieren mehr als eine halbe Milliarde Dollar Jahresumsatz durch Bestellungen von mehr als 6 Millionen Endkunden. 2013 steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um mehr als 100 Prozent und schaffte zum Jahresende den Sprung in die Gewinnzone. Aktuell sind Insight Venture Partners, Kite Ventures, Team Europe, ru-Net, Tengelmann Ventures, Holtzbrinck Ventures, Point Nine Capital, Kreos Capital und Phenomen Venture an Delivery Hero beteiligt.

 

Zitat des Tages: „Einfach ein guter Internetshop mit einem richtig guten Service“, lobt Nina Hugendubel im Handelsblatt Amazon und schlägt damit für die Buchhandelsbranche ungewohnte Töne an.

 

Metro: Die Metro meldet ein "verhaltenes Weihnachtsgeschäft". Die Media-Saturn-Umsätze waren "leicht rückläufig". Gar nicht so gut: Flächenbereinigt steht für das erste Quartal 2013/2014 (Ende Dezember) ein flächenbereinigtes Minus von 1,2 Prozent im Raum. Und das im Weihnachtsgeschäft. Die Online-Umsätze von Media-Saturn hätten sich aber um mehr als 40 Prozent gesteigert, meldet die Metro. Damit dürfte im Gesamtjahr die Milliardenmarke beim Online-Umsatz wie erwartet überschritten worden sein. Von den Metro-Töchtern konnte lediglich Kaufhof flächenbereinigt zulegen. Detailierte Zahlen stellt die Metro im Februar vor.


Google: Der Suchmaschinenriese will seine Preisvergleichsseite für Flüge (Google Flights) weiter hochrüsten und im Frühjahr neu aufstellen. RyanAir-Boss Michael O'Leary glaubt schon, dass die Plattform alles andere in den Schatten stellen wird. Kein Wunder, RyanAir kooperiert zum Start der neuen Plattform eng mit Google. Independent


Anzeige

Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Diese Anzeigenplatzierung interessiert Sie? Dann klicken Sie einfach hier: www.etailment.de/textanzeigen!


ProSiebenSat.1: Das Medienhaus geht mit dem ProSiebenSat.1  Accelerator, dem Förderprogramm für Startups ins zweites Jahr. Bis zum 16. Februar können junge Unternehmer und Gründer ihre Bewerbung einreichen. Die Auserwählten erwartet ein Coaching und eine Anschubfinanzierung.

Digitale Welt:


Groupon: Die Couponing-Plattform kauft sich Ideeli, ein Schnäppchen-Händler für Mode, und zahlt dafür 43 Millionen Dollar. Ideeli machte zuletzt 115 Million Dollar Umsatz und 30 Millionen Dollar Verlust. Für die Investoren hat sich Ideeli damit nicht ausgezahlt, rechnet Techchrunch vor. Groupon erhofft sich mit der Übernahme der Flash-Sales-Anbieters offenbar ein weiteres Standbein im Modegeschäft.


Digitale Trends & Fakten:



Grafik des Tages: Welche Werbeform klickt bei Facebook am besten? Eine Infografik bietet Übersicht.


Lesetipp des Tages: Business Insider über Travis Kalanick, schillernder Gründer des Limousinen- und Kurierdienstes Uber.

 

Beliebtester Beitrag am Vortag: Möbelhandel: Liebloser Umgang mit dem Content

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.