Im 1. Halbjahr 2008 gaben deutsche Unternehmen 1,8 Milliarden Euro für Werbesendungen aus. Händler und Versender sind die größten Nutzer.

Laut Nielsen Media Research war die Werbepost im ersten Halbjahr 2008 mit einem Anteil von 14,1 Prozent das viertstärkste Medium im Werbemarkt.

Die Branchen, die am stärksten Werbesendungen im ersten Halbjahr 2008 einsetzten, waren der Versandhandel (732,4 Millionen Euro), die stationären Händler (347,7 Millionen Euro) und die Möbel- und Einrichtungshäuser (75,4 Millionen Euro).

Quelle, Real und Otto weit vorn

Top-Spender war im 1. Halbjahr Quelle Versand: Das Unternehmen steckte 65,3 Millionen Euro in Direktmarketing, vor allem in den adressierten Versand von Katalogen.

Der SB-Warenhausbetreiber Real liegt mit 49,4 Millionen Euro auf Platz zwei, vor Otto Versand mit 39,3 Millionen Euro.

Die Werbungstreibenden investierten im ersten Halbjahr 2008 durchschnittlich 45 Euro pro Haushalt für den Versand von Direct-Mails.

Durchschnittlich entfielen knapp 77 Prozent der Bruttowerbeaufwendungen mit Werbepost auf Sendungen, die ein Responseelement enthielten, wie zum Beispiel Coupons.