Die stark steigende Anzahl von Handyviren und anderen mobilen Schädlingen bringt zunehmend die Mobilfunkanbieter in Bedrängnis. So haben einer neuen McAfee-Studie zufolge über 80 Prozent der Mobilfunker sich bereits mit Infektionen mobiler Endgeräte auseinandersetzen müssen.

Die stark steigende Anzahl von Handyviren und anderen mobilen Schädlingen bringt zunehmend die Mobilfunkanbieter in Bedrängnis. So haben einer neuen McAfee-Studie zufolge über 80 Prozent der Mobilfunker sich bereits mit Infektionen mobiler Endgeräte auseinandersetzen müssen. Neben den stark steigenden Jahresbudgets, die für die Sicherung des eigenen Netzes, aber auch für vorinstallierte Gerätelösungen ausgegeben werden, entwickelt sich die Sicherheitsgefährdung immer mehr auch zum potenziellen PR-Killer für die betroffenen Anbieter. (KC)