Hawesko will seine führende Position im deutschen Weinhandel ausbauen. Dafür soll das Franchise-Geschäft durch Zukäufe erweitert werden.

Der führende deutsche Weinhändler Hawesko will in Deutschland deutlich mehr Filialen von Jacques' Wein-Depot eröffnen und plant Zukäufe in Europa.

Das sagte Hawesko-Vorstandschef Alexander Margaritoff der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag". "Wir würden am liebsten Umsatz in zweistelliger Millionenhöhe erwerben", formulierte Margaritoff seine Wünsche.

In Deutschland setzt Hawesko mittelfristig auf einen deutlichen Ausbau des Franchise-Geschäfts mit Weinshops. Im Durchschnitt eröffnet Hawesko bisher vier bis sechs Jacques' Wein-Depot-Franchise-Läden pro Jahr. Das könnte sich bald ändern. "Wir können uns vorstellen, die Anzahl von Jacques' Wein-Depots in einigen Jahren von 285 auf 400 zu erhöhen", so Margaritoff im Gespräch mit der Wirtschaftszeitung.