Am Sonntag sind Bundestagswahlen. Der Handel wollte wissen, welche Erwartungen der Einzelhandel hat und ließ Branchenvertreter an Politiker Fragen stellen. Hier Guido Westerwelle (FDP).

FDP-Politiker Westerwelle, Kassiererin Klose: Steuerreform sinnvoll
FDP-Politiker Westerwelle, Kassiererin Klose: Steuerreform sinnvoll
Helga Klose,
Kassiererin im Rewe-Markt Rudel, Bamberg, fragt Guido Westerwelle, Vorsitzender und Spitzenkandidat der FDP: "Die Banken werden mit viel Geld und Bürgschaften unterstützt - wäre es da nicht besser, einer so großen Branche wie dem Einzelhandel direkt zu helfen, um Arbeitsplätze zu sichern?"

Liebe Frau Klose,

ich halte wenig davon, wenn die Regierung von Branche zu Branche und von Betrieb zu Betrieb springt. Der Staat ist weder der bessere Banker noch der bessere Unternehmer. Die Investition in eine mutige Steuerreform heute wäre sinnvoller als die Subvention von Arbeitslosigkeit.

Unser neues, faires Steuersystem entlastet gerade die Familien und die kleineren und mittleren Einkommen sowie den Mittelstand. Das schafft Wachstum und Arbeitsplätze.

Lesen Sie hier die weiteren Fragen der Händler an Spitzenpolitiker: