Alle Welt redet über die Warenhäuser, neue Sortimente und modernen Ladenbau. Doch zur Karstadt gehören noch andere Immobilien, die auch Investoren suchen. Für vier Parkhäuser wurde nun ein Käufer gefunden.

Vier Parkhäuser aus dem Bestand des Highstreet-Konsortiums haben einen neuen Besitzer gefunden. Der Inhaber der meisten Karstadt-Immobilien konnte Parkhäuser in Frankfurt am Main, Düsseldorf, Lüneburg und Lörrach an die Quantum Immobilien Kapitalgesellschaft veräußern. Die vier Häuser gehen bei Quantum in dessen Spezialfonds City Parking über, der auf Parkhausflächen spezialisiert ist.

Die drei Immobilien haben eine Nutzfläche von insgesamt 52.000 Quadratmetern und verfügen über 1.600 Stellplätze. Der Kaufpreis beträgt über 40 Millionen Euro. Die Häuser seien komplett an Karstadt vermietet.

Durch den Zukauf der ehemaligen Highstreet-Immobilien verfüge Quantum nun über zehn Parkhäuser mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 80 Millionen Euro.

Im Monat Mai soll bei Karstadt über den Plan von Investor Nicolas Berggruen befunden werden. Er sieht eine Aufspaltung des Konzerns in die Bereiche Premium, Warenhaus und Sport vor.