An der A3 steht der erste digitale Werbeturm Deutschlands. 35 Meter hoch ist der Werbeträger, unübersehbar für Auto- und Bahnfahrer auf der Strecke von Frankfurt nach Köln.

In den USA und in Asien pflastern sie im Minutentakt die Einfahrschneisen in die großen Städte: digitale Werbetürme. In Deutschland ging es da bislang analog zu – Plakate mit Hintergrundbeleuchtung waren der Standard.

Jetzt steht an der A3 zwischen Köln und Frankfurt am Main der erste digitale Werbeturm im Land.

Der 35 Meter hohe Turm mit LED-Displays steht zwei Kilometer von der Raststätte Urbacher Wald entfernt, ungefähr auf Hälfte der vielbefahrenen Strecke von Frankfurt nach Köln. Zudem führt die ICE-Bahnstrecke an dem neuen Werbevehikel vorbei. Betrieben wird der Turm von AdverTower, einem Familienunternehmen aus dem rheinland-pfälzischen Raubach. Die Familie hatte in New York den Times Square gesehen, und wollte die Idee nach Deutschland transferieren.