Lidl hat einen Nachfolger für den bisherigen Chef Wilfried Oskierski gefunden. Die Wahl fiel auf Karl-Heinz Holland. Mit Segen von ganz oben.

Lidl-Gründer und Inhaber Dieter Schwarz höchstpersönlich soll den bisherigen Einkaufsvorstand  Holland als neuen Vorstandsvorsitzenden ins Gespräch gebracht haben. Auch der mächtige Aufsichtsratvorsitzende und Chef der Schwarz-Gruppe Klaus Gehring steht hinter Holland, berichtet die Lebensmittelzeitung.

Der bisherige Lidl-Chef Oskierski hat das Unternehmen Mitte der Woche verlassen. Offensichtlich haben sich die unterschiedlichen Auffassungen zwischen Oskierski und Gehrig in jüngster Zeit zugespitzt.

Streit um Kulturwandel

Neben der Verantwortung für den internen Skandal nach der Bespitzelung von Mitarbeitern, der den Discounter zuletzt 1,5 Millionen Euro Bußgeld gekostet hat, sollen darüber hinaus der Kulturwandel im Management und das Nonfood-Angebot für Disput zwischen Oskierski und Gehring gesorgt haben, schreibt die Lebensmittelzeitung weiter.