Home24 ist der Verbundgruppe GfM-Trend beigetreten. Außerdem hat der Online-Möbelhändler mit Rewe und Penny eine Postwurf-Werbekampagne gestartet.

Home24 hat offensichtlich noch so einiges vor. Zum einen hat sich der Online-Möbelhändler kürzlich der Verbundgruppe GfM-Trend angeschlossen, der Einkaufskooperation von mehr als 700 Möbelhäusern und Küchenstudios. 

Zudem hat das Unternehmen der Start-up-Schmiede Rocket Internet im Rahmen einer Partnerschaft mit den Lebensmittelfiliallisten Rewe und Penny in dieser Woche die erste Postwurfsendung-Werbekampagne gestartet. In den Prospekten findet sich ein Rabatt-Code für den Onlineshop. Die Rewe Group hat sich im September dieses Jahres an dem Online-Möbelhändler beteiligt.

"Der Verbund gibt uns durch das breite Netzwerk in der Branche die Möglichkeit, unsere Vielfalt und das Angebot für unsere Kunden weiter zu verbessern", begründet Philipp Kreibohm, Gründer und Geschäftsführer von Home24, den Schritt, sich einer Verbundgruppe anzuschließen.
 
"Durch den Zusammenschluss mit GfM-Trend erschließt Home24 neue Beschaffungsmärkte, eine noch breitere Lieferantenbasis und profitiert künftig von der starken, gemeinschaftlichen Zusammenarbeit innerhalb des Verbundes", wirbt Joachim Herrmann, Geschäftsführer von GfM-Trend. "Wir freuen uns, Home24 in der GfM-Trend-Familie begrüßen zu dürfen. Mit diesem Schritt bauen wir unsere starke Gemeinschaft weiter aus."