Der Baumarktbetreiber Hornbach will dieses und nächstes Jahr insgesamt vier neue Bau- und Gartenmärkte in Holland, Rumänien und Tschechien eröffnen.

Bereits im September dieses Jahres möchte die Hornbach-Gruppe Hollands größten Baumarkt eröffnen. Der Heimwerkermarkt mit 14.400 Quadratmetern Verkaufsfläche wird derzeit in Breda (Provinz Nordbrabant) auf einem 45.000 Quadratmeter großen Gelände errichtet.

In diesem neunten Hornbach-Markt in den Niederlanden mit dem ersten großflächigen Drive-In-Baustoffzentrum des Landes sollen 150 Arbeitsplätze geschaffen werden. 

Ein weiterer Markt soll bis Ende des Jahres in Balotesti im Norden der rumänischen Hauptstadt Bukarest entstehen, teilt das Unternehmen mit. In dem vierten Hornbach-Markt in Rumänien wird das Unternehmen auf 16.300 Quadratmetern Verkaufsfläche 130 Mitarbeiter beschäftigen.

Gute Marktchancen

"Wir sind von den Marktchancen der beiden Standorte überzeugt und investieren deshalb in Holland mehr als 31 Millionen Euro und in Bukarest fast 35 Millionen Euro", sagt Manfred Kummer, Vorstandssprecher der Hornbach Immobilien AG.  

Zwei weitere Märkte sind in Nieuwerkerk (Niederlande) und in Pilsen (Tschechien) geplant. Sie sollen im kommenden Jahr eröffnet werden.