Die Fiducia IT AG hat T Systems mit der Modernisierung und dem Betrieb der Netzinfrastruktur sowie aller Telekommunikationsdienstleistungen beauftragt. Und die europäische Organisation für Flugsicherheit, Eurocontrol, hat Teile ihrer IT an Getronics und Siemens Business Services ausgelagert.

Die Fiducia IT AG hat T-Systems mit der Modernisierung und dem Betrieb der Netzinfrastruktur sowie aller Telekommunikationsdienstleistungen beauftragt. Und die europäische Organisation für Flugsicherheit, Eurocontrol, hat Teile ihrer IT an Getronics und Siemens Business Services ausgelagert.

Der Eurocontrol-Auftrag mit einem Volumen von 50 Mio. Euro und läuft für fünf Jahre. Eurocontrol will dadurch Kosten senken und die Betreuung der IT verbessern, teilte das Unternehmen mit. Die beiden IT-Dienstleister SBS und Getronics betreuen für Eurocontrol 140 Server, das Firmennetz, rund 1.400 PCs und betreiben einen Help Desk für Fragen der Anwender. Der Service gilt für den Hauptsitz von Eurocontrol in Brüssel sowie zwei Business Units mit Sitz in Belgien und eine Business Unit in Frankreich.

Über zehn Jahre läuft der Vertrag zwischen der Telekom-Tochter T-Systems und dem IT-Dienstleister Fiducia IT AG. Im Rahmen des Outsourcings übernimmt T-Systems auch rund 60 Telekommunikations- und Netzexperten von Fiducia IT. Damit ist T-Systems künftig auch für die Telekommunikationslösungen von Fiducia-Kunden wie den rund 900 Volks- und Raiffeisenbanken zuständig. "Das Unternehmen und seine Kunden verfügen künftig über die Netzleistung, die sie jeweils benötigen. Fixkosten werden so variabel. Das verschafft der Fiducia IT AG mehr Freiräume und Vorteile im Wettbewerb", sagte Michael Krings, Vorstandsvorsitzender der Fiducia IT AG, begründet die Entscheidung für das Outsourcing. (KC)


KONTAKT

T-Systems
Internet: www.t-systems.de