Über 60 Technologie-Aussteller aus elf Ländern zeigen auf der Internationale Tourismus Börse 2005 (ITB) (11. bis 15. März) in Berlin innovative IT- und Service-Produkte für die Touristik. Vor allem das Segment "Travel Technology" präsentiert sich auf der diesjährigen ITB deutlich stärker als bisher.

Über 60 Technologie-Aussteller aus elf Ländern zeigen auf der Internationale Tourismus Börse 2005 (ITB) (11. bis 15. März) in Berlin innovative IT- und Service-Produkte für die Touristik. Vor allem das Segment "Travel Technology" präsentiert sich auf der diesjährigen ITB deutlich stärker als bisher.

Travel Technologies reichen heute von spezifischen Applikationen für einzelne Leistungsträger über integrierte Lösungen für Reisemittler bis hin zu mobilen Urlauber-Informations- und Service-Systemen für Abfertigungstechnologie für Flughäfen und Airlines. Auf der ITB werden Software-Lösungen für alle Bereiche der Touristik präsentiert, darunter Hochleistungsrechner, die perfekt auf Tourismus-spezifische Software zugeschnitten sind. Auch Online-Reiseführer, Dynamic Packaging-Software, mit der touristische Leistungen unterschiedlicher Anbieter gebucht werden können, sowie Spezialanwendungen für Hotels, Airlines, Autovermieter und Omnibus-Unternehmen zählen dieses Jahr zu den Highlights der Fachausstellung.

Laut Veranstalter entwickelt sich vor allem der Ausstellerkreis der Hotelsoftware-Anbieter, die auf der ITB 2005 deutlich stärker vertreten sein werden als bisher. "Technologie soll helfen, Prozesse zu optimieren, Kosten zu senken und damit die Leistungsfähigkeit und den Marktwert eines Unternehmens zu verbessern", erklärt ITB-Projekt-Organisatorin Juliane Gaebler. "Auch in der Touristik steigt die Notwendigkeit den Weg von technologischen Insellösungen für einzelne Leistungsbereiche zu unternehmensweit integrierten, wertorientierten Prozessketten und Technologien zu etablieren", so Gaebler. (KC)