Zunehmend mehr Menschen machen ihr Privatleben im Internet öffentlich. Mittlerweile stellt jeder fünfte Deutsche Informationen über sich online zur Schau, wie eine aktuelle Erhebung des Bundesverbands Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) belegt. Häufig sind es vor allem Steckbriefe, Fotos und Tagebücher, die im Netz verbreitet werden.

Zunehmend mehr Menschen machen ihr Privatleben im Internet öffentlich. Mittlerweile stellt jeder fünfte Deutsche Informationen über sich online zur Schau, wie eine aktuelle Erhebung des Bundesverbands Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) belegt. Häufig sind es vor allem Steckbriefe, Fotos und Tagebücher, die im Netz verbreitet werden. Am stärksten dafür genutzt werden derzeit Online-Communities wie MySpace, StudiVZ oder Xing. Zehn Prozent der Deutschen geben dort Aufschluss über ihre Person. Eigene Homepages liegen mit sieben Prozent erst auf Rang zwei. Etwa zwei Prozent der Deutschen nutzen auch Single-Börsen und Blogs, um einen Teil ihres Lebens online widerzuspiegeln. (KC)