33 Milliarden Euro erwirtschaftete der deutsche Online-Handel laut IFH Köln im Jahr 2012. Der Anteil des des Online-Handels am Umsatz des Einzelhandels beträgt damit 8%.
Welche Branchen (Veränderungen gegenüber 2007) vom Online-Geschäft profitieren und welche (noch) nicht, zeigt eine Infografik.

Die Fashion- und Consumer-Elektrobranchen profitieren erwartungsgemäß am meisten vom Online-Handel, während das Wachstum zwischen 2007 und 2012 bei Garten- und Heimwerker-Bedarf sowie Fast Moving Consumer Goods noch überschaubar bleibt.
Aber das soll sich ja bald auch ändern: Zumindest Gardening-&Heimwerken sprießen momentan online an jeder Ecke aus dem Boden. Zum Beispiel Tengelmann mit GartenXXL (via Plus-Online), oder Amazon, das aktuell eine eigene Gartenmöbel-Brand auf den Markt bringt.
 anteil-des-online-handels-am-umsatz-des-einzelhandels
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista