Das Ulmer Softwareunternehmen Wilken bietet mit Openshop unter www.mustershop.info einen beispielhaften elektronischen Shop, der Anbietern und Nutzern angemessene Sicherheit aufzeigt.

Das Ulmer Softwareunternehmen Wilken bietet mit Openshop unter www.mustershop.info einen beispielhaften elektronischen Shop, der Anbietern und Nutzern angemessene Sicherheit aufzeigt.

Das mit der Openshop-Technologie entwickelte Beispiel ist eine Gemeinschaftsinitiative von Openshop - E-Business von Wilken, der TÜV Management Service GmbH, Unternehmensgruppe TÜV Süddeutschland, sowie der auf Internet spezialisierten Anwaltskanzlei Graefe Rechtsanwälte.

Unsicherheit oder Unkenntnis: Händler machen bei Online-Shops oft die gleichen Fehler. Sie informieren ihre Kunden nicht über das Widerrufsrecht, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) sind nur lückenhaft oder gar nicht vorhanden und häufig fehlt sogar eine Anbieterkennzeichnung. Was viele nicht wissen: sie riskieren Abmahnungen. Der entwickelte Mustershop ist ein Funktionsbeispiel für die Umsetzung der verschiedenen rechtlichen Vorgaben, insbesondere Gesetzen und Richtlinien. Er berücksichtigt bereits die seit dem 1.1.2003 gültige neue Preisangabenverordnung.

Der Mustershop bietet Verkäufern hier einen Leitfaden hinsichtlich rechtlicher und technischer Sicherheit bei der Gestaltung eines Online-Shops. Zusätzlich kann ein Händler seinen Online-Shop mit dem TÜV - Qualitätssiegel S@fer Shopping auszeichnen lassen und somit sein Engagement für mehr Sicherheit im Internet kommunizieren. Gleichzeitig kann der Kunde sicher sein, dass seine Bestellungen korrekt weiterbearbeitet werden. "S@fer Shopping überprüft unter anderem, ob der Händler seine Lieferlogistik im Griff hat. Denn was nutzt die bunteste Oberfläche, wenn die nachgelagerten Prozesse in der Logistikkette Lücken aufweist", weiß Markus Jehle, Bereichsleiter Openshop - E-Business von Wilken. (KC)


KONTAKT:

Wilken GmbH
Internet: www.wilken.de