Mit einer neuartigen Initiative für Branchenportale kommt Integra auf den Markt. Das Unternehmen will damit seine Position als führender europäischer Application Service Provider (ASP) für komplexes Webhosting stärken.

Mit einer neuartigen Initiative für Branchenportale kommt Integra auf den Markt. Das am Frankfurter Neuen Markt und am Pariser Nouveau Marché börsennotierte Unternehmen will damit seine Position als führender europäischer Application Service Provider (ASP) für komplexes Webhosting stärken. Mit den Portalen sollen Online-Marktplätze für die wichtigsten Branchen geschaffen werden.

An den Start geht Integra mit der Baubranche, für die in Hannover die Plattform Baustoff-Order-System (b-o-s) demonstriert wird. Nach eigenen Angaben sei die größte Internet-Einkaufsplattform für die Baustoffbranche in Deutschland bereits erfolgreich gestartet und soll ab dem Jahr 2001 europaweit verfügbar sein.

Zielgruppe für das speziell auf die Bedürfnisse dieser Branche zugeschnittene Online-Vertriebssystem sind Bauhandwerker. Diese können sich über den für sie neuartigen Bestellweg direkt, schnell und preisgünstig bedienen. Durch das Kundenführungssystem gelangt jeder Interessent mit wenigen Mausklicks in dem gesuchten Bereich, wie Tiefbau, Hochbau, Bedachung, Fassade, Holzbaustoffe, Bauelemente, Sanitär und Heizung, Wand- und Bodenbelag etc. Von dort aus wird der Kunde zu den einzelnen Herstellern geleitet, bei denen er seine Produkte bestellt.

Das Hosting für die neue Online-Zentrale der Baubranche und in Zukunft weiterer Branchen übernimmt das Integra Commerce Center (ICTC) in Frankfurt am Main. Das Website-Betriebszentrum umfasst über 1.500 qm Fläche in einem Hochsicherheitstrakt, um die unterbrechungsfreie Verfügbarkeit der Branchenplattformen für den elektronischen Geschäftsverkehr zu gewährleisten.

Über das ICTC wird b-o-s im ersten Schritt mit den betriebswirtschaftlichen Systemen (ERP) von mehr als sechs namhaften Baustofflieferanten verbunden.

Anwendungsbasis bildet die neue Intershop-Software-Generation Enfinity. Die sichere Zahlungsabwicklung übernimmt Lufthansa AirPlus durch Direktverbindungen zum Bankennetz. T-Online sorgt für die flächendeckende Einwahl der gewerblichen Anwender und stellt die dafür notwendige Umgebung bereit. Siemens versorgt die Handwerksunternehmen mit der notwendigen Hardware.

Im Unterschied zu einfachen Webhostern integriert Integra die Kunden- und Branchensysteme wie bei b-o-s mit den komplexen elektronischen Geschäftsvorgängen der Firmen, vom Bestellwesen über den Zahlungsverkehr bis zur Logistik.


KONTAKT:

Integra Deutschland
Kaiser-Friedrich-Promenade 87
61348 Bad Homburg
Tel. 06172-672600
Fax 06172-672630
Internet: www.integra-europe.de