Fiat hat eine Computersoftware zur Fahrstil-Analyse entwickelt, die auch für Flottenmanager interessant ist. Denn die Bleifüße lassen sich jetzt kontrollieren.

Sie wollten schon immer mal wissen, wie kostenbewusst Ihre Fahrer unterwegs sind? Manager und Besitzer von Fiat-Flottenfahrzeugen können jetzt auf spielerische Weise ihr Team zu Benzin sparender Fortbewegung animieren.

Die Italiener gehen als erster Autohersteller überhaupt einen neuen Weg in der Kundenansprache und haben ein interaktives Fahrstil-Analyseprogramm kreiert, das im Internet kostenlos herunter geladen werden kann. Fiat verspricht durch die schrittweise Veränderung der Fahrweise bis zu 15 Prozent Kraftstoffeinsparung. 

Telematiksystem Voraussetzung

Für das "Ecodrive" genannte Projekt braucht es allerdings das Telematiksystem "Blue&Me" der neuesten Generation, das in den Fiat-Modellen 500 (ab Ausstattungsstufe "Dynamic" beziehungsweise "Sport"/"Lounge"), Grande Punto, Bravo, Croma und Qubo serienmäßig an Bord ist.  Zudem benötigt man noch einen USB-Stick, um die vom Fahrzeug gesammelten Daten auf den eigenen Computer zu übermitteln.

Sind die technischen Voraussetzungen geschaffen, kann es losgehen. Der Stick wird vor Fahrtantritt in den USB-Port von "Blue&Me" gesteckt.  Während der Fahrt erfasst der Bordcomputer Werte zu Beschleunigungs- und Bremsphasen, zu Gangwechseln und zum Durchschnittsverbrauch. Um eine exakte Analyse zu erstellen, werden die Daten von mindestens fünf Tagen benötigt.

Kostenüberwachung möglich

Die Software auf dem Computer wertet die Daten anschließend aus und erstellt einen Index, der im Idealfall bei 100 liegt. Der Fahrer erhält eindeutige Hinweise wie "früher Schalten" oder "weniger stark abbremsen", um seinen individuellen Kraftstoffverbrauch senken zu können.

Werden diese Tipps beherzigt, steigt bei der nächsten Abfrage der Index. Damit lässt sich im Kollegenkreis sogar ein Wettbewerb um den höchsten Wert veranstalten.  Es können vom Anwender auch Kosten überwacht, Einsparziele vorgegeben und in einer Community  ("Ecoville") Erfahrungen ausgetauscht  werden.

Fiat-Flotte führend

Fiat möchte sich mit "Ecodrive" weiter als Produzent umweltfreundlicher Fahrzeuge profilieren. Im europäischen Vergleich sind die Italiener mit einem durchschnittlichen CO-2-Ausstoß der gesamten Flotte von 137,3 g/km führend vor Peugeot (141,9) und Citroen (142,2). Bester deutscher Hersteller ist Ford (149,1) auf Rang 6.

Bernd Nusser