Die Einführung internationaler Domainnamen (IDNs) mit kyrillischen, griechischen und anderen Schriftzeichen bedeutet ein erhöhtes Risiko von Phishing-Attacken, warnen Experten des EDV-Prüfer-Verbandes Information Systems Audit and Control Association (ISACA).

Die Einführung internationaler Domainnamen (IDNs) mit kyrillischen, griechischen und anderen Schriftzeichen bedeutet ein erhöhtes Risiko von Phishing-Attacken, warnen Experten des EDV-Prüfer-Verbandes Information Systems Audit and Control Association (ISACA). Das liegt daran, dass einzelne Buchstaben, etwa das kyrillische a, lateinischen Schriftzeichen zum Verwechseln ähnlich sehen.