Auch die Landwirtschaft bedient sich der Vorzüge des Online-Handels: Erstmals wurden in einer Auktion über 1.000 Schweine über das Internet gehandelt. Dies teilte die Schweinebörse Nordwest AG mit.

Auch die Landwirtschaft bedient sich der Vorzüge des Online-Handels: Erstmals wurden in einer Auktion über 1.000 Schweine über das Internet gehandelt. Dies teilte die Schweinebörse Nordwest AG mit. Von insgesamt 1.160 angebotenen Schweinen in 7 Partien wurden 1.040 Schweine in 6 Partien verkauft, davon 490 Schweine aus Deutschland und 550 Schweine aus den Niederlanden.

Bernhard Bonekamp, Vorstand der Internet Schweinebörse Nordwest, betonte, daß die Internet Schweinebörse bei Käufern und Verkäufern eine immer größere Bedeutung bekomme. Die Schweinebörse stelle den Landwirten einen Absatzkanal zur Verfügung, der sich sowohl durch die Preistransparenz als auch durch die Internationalität der Marktteilnehmer auszeichne. Schließlich sei das Internet ein Medium, mit dem Schweine international vermarktet werden könnten.

Die Internet Schweinebörse wird auch von nicht online handelnden Landwirten und Händlern als Preisindikator für zukünftige Geschäfte genutzt, so Bonekamp weiter. Auch der passive Nutzer erhalte dadurch einen sehr guten Überblick über das momentane Marktgeschehen. Bonekamp geht davon aus, dass die Marktteilnehmer verstärkt auf das Internet als Handelsmedium zurückgreifen werden. Vorurteile gegenüber dem Internethandel würden in den Hintergrund treten und den offensichtlichen Vorteilen weichen. (ST)


KONTAKT:

Internet Schweinebörse Nordwest AG
Gartenstraße 1
49401 Damme
Tel. 05491-966515
Fax 05491-966519
E-Mail: info@schweine.net
Internet: www.isn-schweineboerse.de