Noch vor wenigen Jahren war es für viele Konsumenten undenkbar, tägliche Einkäufe per Internet zu erledigen. Heute geht der Trend eindeutig in Richtung Online-Shopping. Das Geschäft mit dem Endkunden wird das gleiche explosionsartige Wachstum erfahren wie die Entwicklung im gesamten Internet-Markt.

Noch vor wenigen Jahren war es für viele Konsumenten undenkbar, tägliche Einkäufe per Internet zu erledigen. Heute geht der Trend eindeutig in Richtung Online-Shopping. Das Geschäft mit dem Endkunden wird das gleiche explosionsartige Wachstum erfahren wie die Entwicklung im gesamten Internet-Markt. Während der Anteil der Internet-Einkäufe am deutschen Einzelhandelsumsatz 1999 lediglich 0,6% betrug, wird sich dieser Anteil bis Ende 2004 auf 10% erhöhen und damit ein Volumen von 70 Mrd. DM erreichen.

Zu diesem Ergebnis kommt das Marktanalyse-Unternehmen Forit in seiner neuen Studie: "Kaufen statt surfen - Erfolgreiches Internet Business in den deutschen Consumer-Märkten". Im Rahmen der Studie befragte Forit 300 Internet-Nutzer, von denen 200 bereits online eingekauft haben. Darüber hinaus sprachen die Marktanalysten mit 25 E-Commerce-Experten aus dem Bereich Business-to-Consumer.

Begünstigt wird diese Entwicklung von der wachsenden Zahl der Online-Bevölkerung, die sich von derzeit etwa 17 Mio. auf 35 Mio. im Jahr 2004 mehr als verdoppeln wird. Hinzu kommt die zunehmende Nutzung des Internet durch Mobiltelefone und Internet-fähige Endgeräte, wie beispielsweise Palm Tops. Während heute erst ein Drittel aller Internet-Nutzer auch im Internet bestellen, wird sich der Anteil der Online-Shopper bis 2004 auf 80% erhöhen. Die Gründe für das überproportionale Wachstum liegen in der verbesserten Sicherheit sowie im breiteren Angebot, die den Einkauf im Internet zur echten Alternative machen. Im Jahre 2004 wird ein Kunde im Internet mit 2.500 DM durchschnittlich doppelt so viel ausgeben wie im Jahre 2000 (1.200 DM).

Vertrauen und Sicherheit entscheiden über den Internet-Handel

Da das Vertrauen in die Abwicklung einer Online-Bestellung noch nicht genügend ausgeprägt ist, kommt Sicherheitsaspekten sowohl bei der Gewinnung neuer Kunden, als auch bei der Bindung bereits bestehender Kunden eine besondere Bedeutung zu. Der Umgang mit persönlichen Daten muss von Seiten des Internet-Händlers umfassend kommuniziert werden. Daher sollte auf jeder Website klar und offen angegeben werden, was mit den Daten passiert und welchen Nutzen der Kunde davon hat.

Personalisierte Angebote verschaffen ein positives Einkaufserlebnis

Neben der sicheren Abwicklung von Online-Geschäften tritt vermehrt der Wunsch nach personalisierten Angeboten, individueller Beratung und angepassten Websites in den Vordergrund. Wer im Internet-Handel Konsumenten erfolgreich binden will, muss diese Trends rechtzeitig erkennen. Forit rät Anbietern daher zu einem "Multi-Channel-Angebot", das den Kunden schrittweise an die Möglichkeiten des Internet-Handels heranführt und ein positives Einkaufserlebnis vermittelt.

Die Vorteile für den Kunden liegen auf der Hand: Er kann sich im Internet über Produkte des Anbieters online informieren und dann die Entscheidung treffen, ob er die Produkte direkt im Internet bestellt oder - beim gleichen Händler - vor Ort kauft. Ist der Kunde mit dem Online-Einkauf zufrieden, wird er sich auch dazu entscheiden, Daten Preis zu geben. Als Gegenleistung erhält er eine personalisierte Website, die ihm direkt den Nutzen des Informationsaustausches vor Augen führt, und somit an den Anbieter bindet.

Die Entwicklung der Online-Shopping- Aktivitäten zeigt, dass die bisher getätigten Testkäufe in den Bereichen Bücher, Hard- und Software sowie CDs weitgehend abgeschlossen sind. Durch positive Erfahrungen werden Konsumenten dazu übergehen, auch Produkte mit einem höheren Wert online zu bestellen sowie Käufe in den bereits bekannten Produktkategorien weiter auszubauen. Langfristig werden Kunden sich im Internet für einen Anbieter entscheiden, wenn ein Zusatznutzen durch eine starke Marke, herausragende Bestellungsabwicklung oder ein individuelles Angebot erkennbar ist.

Hier finden Sie Grafiken zur Forit-Studie
"Kaufen statt surfen - Erfolgreiches Internet Business in den deutschen Consumer-Märkten"


KONTAKT:

Forit GmbH
Christian Nolterieke
Hanauer Landstraße 139-145
60314 Frankfurt
Tel. 069-4308910
Fax 069-43089110
E-Mail: Christian.Nolterieke@forit.de
Internet: www.forit.de