Die DaimlerChrysler AG, weltweit drittgrößter Automobilhersteller, und T-Online, größter Internet-Service-Provider in Europa, werden gemeinsam fahrzeugbezogene Kundenportale im deutschsprachigen Raum aufbauen und betreiben. Das hat DaimlerChrysler-Vorstand Prof. Jürgen Hubbert heute in Stuttgart bekannt gegeben.

Die DaimlerChrysler AG, weltweit drittgrößter Automobilhersteller, und T-Online, größter Internet-Service-Provider in Europa, werden gemeinsam fahrzeugbezogene Kundenportale im deutschsprachigen Raum aufbauen und betreiben. Das hat DaimlerChrysler-Vorstand Prof. Jürgen Hubbert heute in Stuttgart bekannt gegeben.

DaimlerChrysler und T-Online haben im Rahmen dieses Engagements, dem der Aufsichtsrat der T-Online International AG noch zustimmen muss, ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, dessen Anteile zu 51 % von DaimlerChrysler und 49 % von T-Online gehalten werden. Dieses Unternehmen mit der Rechtsform einer GmbH ist mit einem Startkapital von 20 Mio. Euro ausgestattet.

Die neue Gesellschaft wird zunächst für den deutschsprachigen Raum ein Kundenportal im Automotive-Bereich aufbauen und betreiben. Das erste Produkt ist ein Portal für die Marke Mercedes-Benz, das bis zum Sommer 2001 in Betrieb gehen wird. Ein Portal für die Marke smart sowie ein markenneutrales Portal werden folgen.

DaimlerChrysler forciert damit die E-Business-Aktivitäten im Rahmen seiner Customer-Connect-Strategie, die der Konzern vor zwei Monaten erstmals öffentlich vorgestellt hat. Innerhalb des Konzerns wird das neue Unternehmen der DCX NET Holding angegliedert. T-Online erschließt sich damit für das zunehmend spezialisierte Portalgeschäft automobile Kundengruppen. "Mit diesem Joint Venture bringen wir das Beste aus den beiden Welten Automotive und Online-Dienste zusammen: DaimlerChryslers Know-how in Kundenmanagement und die Expertise von T-Online als Content- und Service-Provider", erklärte Jürgen Hubbert. Und weiter: "Mit dieser Vereinbarung können wir im Automobilbereich in neue Dimensionen der Internet-Nutzung vorstoßen, indem wir durch die Bündelung unseres gemeinsamen Know-hows das Internet ganz gezielt zur Kundengewinnung und -betreuung einsetzen."

"Durch diese Zusammenarbeit mit unserem starken Partner DaimlerChrysler erweitern wir unsere bisherigen Aktivitäten um ein weiteres attraktives Geschäftsfeld. Neben dem Ausbau des Portals www.t-online.de und dem Internet-Access verfolgen wir mit diesem Joint Venture konsequent unser Ziel, weitere E-Business-Lösungen zu entwickeln und voranzutreiben", sagte Detlev Buchal, kommissarischer Vorstandsvorsitzender von T-Online. (RS)