Die Personalarbeit der Zukunft wird in großem Ausmaß über das Intra- und Internet abgewickelt werden. Ein Boom scheint sich beim E-Learning abzuzeichnen.

Die Personalarbeit der Zukunft wird in großem Ausmaß über das Intra- und Internet abgewickelt werden. Das hat eine aktuelle Umfrage unter Personalführungskräften ergeben, die von der Hofmann Messe- und Ausstellungs GmbH (hma) durchgeführt wurde.

Demnach plant die Hälfte aller Befragten, zukünftig Internet-Jobbörsen für die Personalrekrutierung zu nutzen. 46% wollen das Recruiting zusätzlich mit einer Software für das Bewerbermanagement unterstützen, 37% wollen dabei auch elektronische Auswahlverfahren nutzen. Etwas verhaltener ist die Nachfrage beim Thema Application Service Providing (ASP), also der Nutzung externer Softwaresysteme via Internet: Etwa ein Viertel der befragten Unternehmen plant für ihre Personalsysteme den Umstieg auf das ASP-Modell nächstes Jahr oder später.

Deutlich auf Wachstumskurs befindet sich E-Learning: Für knapp die Hälfte der Personaler (46%) wird die Anschaffung eines entsprechenden Systems nächstes Jahr oder in absehbarer Zukunft ein Thema sein. Neben dem Trend zu Internet-Technologien zeichnet sich ein ebenso deutlicher Zuwachs bei Softwaresystemen und Dienstleistungen für das Personalmanagement und die Personalentwicklung ab. Die Hälfte der befragten Unternehmen plant, nächstes Jahr oder später ein Personalmanagement-System zu installieren.

Beinahe ebenso viele (42%) wollen eine Software für die Seminarverwaltung einführen. Dienstleistungen werden verstärkt in den Bereichen Personalentwicklung (39%), Mitarbeitergespräche (37%) und Coaching (29%) benötigt.

Weitgehend gesättigt scheint der Markt für Lohn- und Gehaltsprogramme: Hier ist nächstes Jahr nur bei 15% der Unternehmen mit einem Bedarf zu rechnen, weitere 6% planen die Einführung zu einem späteren Zeitpunkt. Ähnlich ist die Situation in den Bereichen Reisekostenabrechnung, Zeiterfassung und Zutrittskontrolle.

Erwartungsgemäss wirkt sich das Inkrafttreten der "Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen" am 1. Januar 2002 auf die Nachfrage nach Archivierungs- beziehungsweise Dokumenten-Management-Systemen aus: Mehr als die Hälfte aller Befragten (57%) will sich ein entsprechendes System zulegen.

Die Ergebnisse der Umfrage können im "Internetportal für die Personalwelt" www.hrforum.de nachgelesen und abgerufen werden. (ST)


KONTAKT:

hma Hofmann Messe- und Ausstellungs GmbH
Filderstraße 45
70180 Stuttgart
Tel. 0711-9909397
Fax 0711-9909355
Internet: www.hma.de