Die Deutsche Lufthansa AG begibt sich in eine Vorreiterstellung und realisiert den weltweit ersten Breitband-Internet-Anschluss an Bord eines Verkehrsflugzeuges. Den Aufbau und Betrieb des Internet-Portals für die Langstreckenflotte übernimmt die Tomorrow Focus AG.

Die Deutsche Lufthansa AG begibt sich in eine Vorreiterstellung und realisiert den weltweit ersten Breitband-Internet-Anschluss an Bord eines Verkehrsflugzeuges. Den Aufbau und Betrieb des Internet-Portals für die Langstreckenflotte übernimmt die Tomorrow Focus AG.

Geplant ist, dass zunächst auf der Strecke Frankfurt-Washington die Fluggäste das Internet-Angebot inklusive des speziell entwickelten Portals drei Monate kostenlos testen können. Von Mitte 2004 an soll das Angebot dann sukzessive auf allen der rund 80 Lufthansa-Langstreckenflugzeuge der Typen Boeing 747-400 sowie Airbus A330 und A340 verfügbar sein. Die Partner streben sowohl für den Testlauf als auch für den Routinebetrieb der deutsch- und englisch-sprachigen Entertainment- und Marketingplattform eine langfristige Kooperation an.

Die Tomorrow Focus AG, Anbieter digitaler Medieninhalte und -technologien zeichnet für die Versorgung mit redaktionellen Inhalten, die technische Realisierung und den Betrieb des Portals verantwortlich. Darüber hinaus kümmern sich die Münchner auch um die Vermarktung. Bei der Pflege der Inhalte vertraut der neue Partner der Lufthansa auf eine Lösung der Tomorrow Focus Technologies GmbH. Dabei handelt es sich um das hauseigene Content Management System HPS. "Dieses Projekt ist eine besondere Herausforderung: Auf der Basis von HPS versorgen wir im Routinebetrieb 80 Langstreckenjets. Nur wenige Anbieter sind in der Lage, die komplexen Anforderungen abdecken zu können, die sich aus der Synchronisierung von weltweit über 80 Lokalitäten im 24-Stunden-Dauerbetrieb ergeben", sagt Dr. Peter Lodbrok, Geschäftsführer bei der Tomorrow-Tochter.

Die Lufthansa sieht sich auf dem richtigen Weg, über das Angebot neuer Services Kunden dauerhaft binden zu können: "Wir freuen uns, gemeinsam mit der Tomorrow Focus AG eine für die Luftfahrtbranche beispiellose Kommunikations- und Vermarktungsplattform zu entwickeln, die zum regulären Angebot auf allen unseren Langstreckenflügen ausgebaut werden soll", so Ralf Teckentrup, Bereichsvorstand Netzmanagement und Marketing der Lufthansa Passage Airline. "Das ist der Aufbruch in eine neue Zeit der grenzenlosen Kommunikation", fügt Jörg Bueroße, Vorstandsvorsitzender der Tomorrow Focus AG, hinzu. (AP)


KONTAKT:

Tomorrow Focus AG
Kay Oberbeck
Alsterufer 1
20354 Hamburg
Tel. 040-44117020
Fax. 040-44117902
E-Mail: koberbeck@tomorrow-focus.de
Internet: www.tomorrow-focus.de