Es ist soweit: Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Rezzo Schlauch, und der Zentralverband des Deutschen Handwerks haben den diesjährigen Internetpreis des Deutschen Handwerks verliehen.

Es ist soweit: Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Rezzo Schlauch, und der Zentralverband des Deutschen Handwerks haben den diesjährigen Internetpreis des Deutschen Handwerks verliehen.

Aus rund 300 Bewerbern wurden drei Handwerksbetriebe für ihren Internetauftritt ausgezeichnet. Insgesamt ist der Preis mit 50.000 Euro dotiert, den überwiegenden Teil der Kosten trägt der Hauptsponsor Deutsche Telekom.

Den ersten Preis gewann die Firma Conrad Mollenhauer aus Fulda, die Holzblasinstrumente herstellt, vertreibt und repariert. Unter der Adresse www.mollenhauer.com findet der Interessent eingehende Beratung und Informationen über Second-Hand-Angebote. Außerdem kann er einen Blick in die Werkstatt werfen und sich einen Überblick über aktuelle Seminare verschaffen.

Platz zwei belegte die Sanitär-, Heizungs- und Elektrotechnikfirma Altewichard aus Belm. Wer an 3D-Badplanungen, Heizkostenberechnungen oder Finanzierungsangeboten für moderne Heizungsanlagen interessiert ist, ist unter www.altewichard.de genau richtig. Auch Wartungstermine und Messprotokolle können von Stammkunden online angerufen werden.

Die "Bronzemedaillie" ging an die Malerwerkstatt Schrumpf aus Solingen. Das Unternehmen konnte die Jury auf der Seite www.schrumpf.de mit einer gelungenen Unternehmensdarstellung, den Online-Shop sowie Serviceleistungen rund um das Thema Raumgestaltung, überzeugen. Firmeninterne Abläufe wie Lohnabrechnung, Einsatz- und Urlaubsplanung sowie Arbeitsanweisungen werden im Intranet geregelt.

"Ziel des Preises ist die Präsentation herausragender innovativer und zukunftsorientierter Beispiele betrieblicher Internetnutzung in der handwerklichen Alltagspraxis", sagt Rezzo Schlauch. "Er soll mit dazu beitragen, dass möglichst viele Handwerker angeregt und ermutigt, eigene Initiativen im Internet zu ergreifen und bereits begonnene Maßnahmen weiter voranzubringen. Kreative und erfolgreiche 'Webwerker' stärken die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Handwerks." Nähere Informationen zum Preis gibt es unter www.internetpreis.zdh.de. (AP)

KONTAKT:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Scharnhorststr. 34-37
10115 Berlin
Tel.: 01888-6150
Fax: 01888-6157010
E-Mail: postmaster@bmwi.de
Internet: www.bmwi.de