Pils ist weiterhin das beliebteste Bier der Deutschen. Fest-, Land- oder Kellerbiere sind im Kommen. Die erste Anlaufstelle für den Kauf des Gerstensaftes bleibt der Getränkeabholmarkt, meldet Nielsen zum "Tag des Bieres".

Im vergangenen Jahr haben die Deutschen rund 6,2 Milliarden Liter alkoholhaltige und alkoholfreie Biere und Biermix-Getränke im Handel gekauft. Das entspricht pro Kopf rund 76,5 Litern, melden die Konsumforscher von Nielsen anlässlich des Tages des deutschen Bieres am heutigen 23. April. Im Vergleich zu 2013 ist der Absatz von Bieren und Biermix-Getränken demnach um 1,1 Prozent gestiegen. "Die positive Entwicklung des Biermarktes im Jahr 2014 ist vor allem auf das stabile Konsumklima in Deutschland, die warme und trockene erste Sommerhälfte und die Fußball-Weltmeisterschafft zurück zu führen", fasst Marcus Strobl, Marktexperte für Bier und Biermix-Getränke bei Nielsen, zusammen.

Der Umsatz von Bier und Biermix-Getränken im Handel stieg im Vergleich zum Vorjahr demnach um 4,4 Prozent auf rund 7,6 Milliarden Euro. Pro Kopf gaben die Deutschen damit im Durchschnitt rund 95 Euro für Bier aus. "Das Umsatzplus ist unter anderem auch auf Preiserhöhungen bei Weizen und Pils-Bieren zurückzuführen", sagt Strobl. "Es zeigt sich aber, dass sich die höheren Preise bislang nicht signifikant negativ auf die Bier-Kauflaune ausgewirkt haben."

Es geht nichts über ein gutes Pils

Mit großem Abstand ist Pils immer noch die beliebteste Biersorte der Deutschen. Im vergangenen Jahr kauften sie rund 3,4 Milliarden Liter davon. Pils macht damit mehr als die Hälfte (54,1 Prozent) des Bierabsatzes im Handel aus. "An der Spitzenposition der Pils-Biere hat auch der leichte Absatzrückgang von 1 Prozent im Vergleich zu 2013 nichts geändert", berichtet Strobl. Auf den Plätzen 2 und 3 der beliebtesten Biersorten folgen Export (Absatz 2014: rund 500 Millionen Liter) und Weizen (Absatz 2014: leicht über 450 Millionen Liter).

Den größten Anstieg verzeichneten aber Spezialitäten-Biere (Absatz plus 16,1 Prozent) und Helle-Biere (Absatz plus 9 Prozent). "Spezialitäten-Biere wie etwa Fest-, Land- oder Kellerbiere sind im Kommen", so Strobl. "Dies liegt nicht nur an der Beliebtheit von regionalen Produkten, sondern auch an der zunehmenden Offenheit der Konsumenten für neue Sorten und Geschmacksrichtungen. Verstärkt wird dieser Trend noch von der aktuellen Craft-Bier-Welle." Im Anschluss an die Spitzengruppe folgen Biermix-Getränke mit rund 400 Millionen Litern und alkoholfreie Bier und Biermix-Getränke mit 320 Millionen Litern.

Im alkoholfreien Segment stieg der Absatz (2014: 320 Millionen Liter) über alle Sorten hinweg. Am stärksten (plus 13,2 Prozent) legten alkoholfreie Biermix-Getränke zu. Trotzdem bleiben diese mit 47 Millionen abgesetzten Litern auf dem dritten Platz. Auf den ersten beiden Plätzen liegt alkoholfreies Pils (Absatz 110 Millionen Liter) und Weizen (Absatz 100 Millionen Liter) "Es fällt auf, dass im alkoholfreien Segment Weizen-Biere fast gleich oft gekauft werden, wie alkoholfreie Pils-Biere."

Getränkeabholmarkt weiterhin am beliebtesten

Für ihre Biere und ihre Biermix-Getränke gehen die Deutschen trotz eines leichten Rückgangs weiterhin am liebsten in Getränkeabholmärkte (Marktanteil 2013: 31,9 Prozent; Marktanteil 2014: 30,7 Prozent). Auf Platz 2 und 3 folgen Discounter (Marktanteil 2013: 22,5 Prozent; Marktanteil: 2014 24,3 Prozent) und große Verbrauchermärkte (Marktanteil 2013: 19,6 Prozent; Marktanteil 2014: 19,2 Prozent). Strobl: "Bemerkenswert ist, dass die Discounter ein Absatzplus von 9,2 Prozent verzeichnen konnten. Sie haben damit ihren Abstand zu den Getränkeabholmärkten deutlich verringert."

Die Deutschen kaufen ihr Bier auch weiterhin am liebsten im 20er Kasten mit 0,5 Liter-Flaschen. Der Absatz dieses Gebindes belief sich 2014 auf 46,6 Prozent. "Allerdings nimmt der Absatz der 20x0,5 Liter-Kästen seit zwei Jahren kontinuierlich ab", erläutert Strobl. "Der Absatz von einzelnen 0,5 Liter-Flaschen ist jedoch weitestgehend konstant geblieben." Die einzelne 0,5 Liter-Flasche bleibt mit 14,0 Prozent Absatzanteil auf Platz 2 der beliebtesten Gebinde-Formen. Auch im Bier und Biermix-Getränke-Segment ist der Trend zur Einweg-PET-Flasche erkennbar. Der Absatz von Einweg-PET-0,5 Liter-Flaschen steigt seit 2012 kontinuierlich an (2012: 9,7 Prozent; 2013: 10,4 Prozent; 2014: 10,8 Prozent).