Karstadt hat die Telekom-Anteile an der CAP GmbH, die das Bonuskartenprogramm HappyDigits betreibt, übernommen. Der Warenhausbetreiber wird somit zum alleinigen Eigentümer des Unternehmens.

Eine entsprechende Einigung wurde jetzt zwischen der Telekom und Karstadt bekanntgegeben. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich einer Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

Bislang hielten die Deutsche Telekom AG 51 Prozent und Karstadt (über die Konzernholding Arcandor AG) 49 Prozent der Gesellschafteranteile an der CAP, die Abkürzung für Customer Advantage Program.

Die Deutsche Telekom AG trennt sich von ihren Anteilen, um sich "stärker auf das Kerngeschäft zu konzentrieren", hieß von dem Konzern.

Namhafte Händler im Boot

Zur Produktpalette der CAP gehören neben dem HappyDigits-Bonusprogramm auch der Vertrieb von Geschenk- und Mitarbeiterkarten sowie CRM- und Direktmarketing-Dienstleistungen.

Neben Karstadt nehmen am HappyDigits-Programm weitere namhafte Handelsunternehmen wie Quelle, Kaiser´s, Tengelmann, neckermann.de, Runners Point und Hertie teil.

HappyDigits gehört mit der Payback-Karte und der DeutschlandCard zu den großen branchenübergreifenden Bonuskartenprogrammen in Deutschland.