Die Neuordnung des Karstadt-Marketings ist in vollem Gange. Nach der Kündigung des Bonusprogramms "HappyDigits" will das Warenhaus die Kunden mit einer neuen Karte binden.

Nach Informationen der "Lebensmittelzeitung" wird die Arcandor-Tochter ab März eine sogenannte "Goldkarte" anbieten. Dieses reine Karstadt-Produkt soll den Verbrauchern "aktionsspezifische Bar-Rabatte" gewähren, schreibt die Zeitung. Bei "Happy Digits" gab es lediglich Bonuspunkte. Den Vertrag als Systempartner dieses Bonusprogramms  hat Karstadt zum Ende Februar 2009 gekündigt.

Künftig sollen demnach alle rund vier Millionen Karstadt-Kunden von "Happy Digits" automatisch eine "Goldkarte" erhalten. Ein Mailing werde die Konsumenten von diesem neuen Angebot informieren. Bonuspunkte und Prämiengutschein sollen sechs Monate gültig sein.

Bisheriger Karstadt-Marketingchef jetzt bei Freiraum

Karstadt lässt seit Anfang des Jahres seine Kommunikations- und Marketingmaßnahmen von Deutschlands zweitgrößter Werbeagentur Grey neu gestalten.

Der bisherige Marketingchef des Warenhauses, Roman Diehl, hat vor wenigen Tagen Karstadt nach eigenen Angaben auf eigenen Wunsch verlassen und arbeitet nun für die Werbeagentur Freiraum als Geschäftsführender Gesellschafter.