Mit Angeboten wie "Wow"-Tagen und einem "Deal des Tages" versucht Karstadt die Umsätze anzukrubeln. Reduzierte Ware soll es zum halben Preis geben. Zuvor hatten schon Mitarbeiterrabatte für Aufsehen gesorgt.

Eigentlich beginnt der Sommerschlussverkauf in diesem Jahr erst am Montag der kommenden Woche, doch der Essener Warenhauskonzern Karstadt startet seine sechs "Wow"-Tage schon am heutigen Donnerstag mit deutlichen Preisreduzierungen.

Bereits reduzierte Ware sollen als "Deal des Tages" zum halben Preis angeboten werden, verspricht Karstadt unter anderem im Newsletter. Für den Onlineshop wirbt Karstadt mit Preisreduzierungen bis zu 70 Prozent.

Großzügige Mitarbeiterrabatte hatten erst kürzlich bei den Beschäftigten Spekulationen um Liquiditätsbedarf bei Karstadt ausgelöst.

Konzern-Chef Andrew Jennings sorgte in dieser Woche mit dem "Unternehmenskonzept Karstadt 2015", mit dem 2.000 von der rund 25.000 Stellen abgebaut werden sollen, für Schlagzeilen. Im September läuft der Sanierungstarifvertrag für das Warenhausunternehmen aus.