Die KarstadtQuelle AG hat eine eigene Gesellschaft zur Bündelung der E-Business-Aktivitäten des Konzerns und seiner Unternehmen gegründet. Mit der KarstadtQuelle New Media AG, die ihren Sitz in Essen und München haben wird, will KarstadtQuelle die elektronischen Vertriebsaktivitäten mit Kunden und Lieferanten zentral entwickeln und strategisch steuern.

Die KarstadtQuelle AG hat eine eigene Gesellschaft zur Bündelung der E-Business-Aktivitäten des Konzerns und seiner Unternehmen gegründet. Mit der KarstadtQuelle New Media AG, die ihren Sitz in Essen und München haben wird, will KarstadtQuelle die elektronischen Vertriebsaktivitäten mit Kunden und Lieferanten zentral entwickeln und strategisch steuern.

KarstadtQuelle misst nach eigener Aussage der elektronischen Kommunikation mit Kunden und Lieferanten hohe strategische Bedeutung bei. Die Vielzahl und Qualität der Kundenbeziehungen sollen zusammen mit dem überragenden Bekanntheitsgrad der Konzernmarken eine einzigartige Vernetzung von Online-Business, stationärem Geschäft und Versandhandel erlauben.

KarstadtQuelle New Media will in einem ersten Schritt die Entwicklung und den Relaunch konzerneigener Internet-Plattformen steuern und vorantreiben. So soll das virtuelle Warenhaus von Karstadt "my-world" grundlegend erneuert und mit dem Relaunch unter der zentralen Marke "karstadt.de" fortgeführt werden. Gleichzeitig wird an der Entwicklung einer Internet-Plattform für "karstadtsport.de" gearbeitet. Damit will Karstadt sein stationäres Geschäft und sein Versandgeschäft als Sportartikelanbieter um den Online-Vertrieb erweitern.

Auch für WOM World of Music soll eine Vertriebs-Plattform im Internet entwickelt werden. WOM ist eine Tochtergesellschaft des KarstadtQuelle-Konzerns mit 21 Filialen in Deutschland. Die Stärke der zentralen Marken des Konzerns - Karstadt, Quelle und Neckermann - mit einem Bekanntheitsgrad von rund 93%, aktive Kundenbeziehungen mit nahezu 18 Millionen Inhabern von Kundenkarten und regelmäßigen Versandbestellern bilden die Basis für die Entwicklung eines zusätzlichen Vertriebskanals neben Warenhausgeschäft und Versandhandel. KarstadtQuelle erhofft sich einen besonderen Wettbewerbsvorteil im E-Commerce durch die vernetzten logistischen Infrastrukturen des Konzerns, die sowohl für Auslieferung an Einzelkunden (Versand) wie auch für das verzweigte stationäre Netz des Konzerns (385 Warenhäuser und Fachgeschäfte) ausgelegt sind.


KONTAKT:

KarstadtQuelle AG
Armgard von Burgsdorff
Konzernkommunikation
Theodor-Althoff-Straße 7
45133 Essen
Tel. 0201-7272538
Fax 0201-7273709
Internet: www.karstadt.de