Kundenbindung ist für den stationären Handel wichtiger denn je. Die Verbundgruppe Katag geht hier nun auch digitale Wege.

Die digitale Kundenbindungs-Plattform Nubon und die Textilhandels-Verbundgruppe Katag machen gemeinsame Sache. Bei über 370 Mode- und Textilpartnern mit 1.400 Standorten der Bielefelder Kooperation soll das Nubon-System integriert werden, teilen beide Unternehmen mit.

Katag-Mitglieder erhalten laut Mitteilung bei der Integration einzelner oder mehrerer Kundenbindungsservices von Nubon Sonderkonditionen. So können sie ihre eigenen Loyalty-Programme um einen digitalen Kanal ergänzen.

Terberger: Mittelständischer Handel muss technische Innovationen nutzen

Katag-Chef Daniel Terberger sagt, dass Innovationen für den mittelständischen Handel heute besonders wichtig seien. "Die Kombination der verschiedenen mobilen Services von digitalem Kundenkartenprogramm bis Mobile Payment verkürzt nicht nur den Prozess der Kauf- und Bezahlabwicklung an der Kasse, sondern dient zugleich der Optimierung von Kundengewinnung, -bindung und -kommunikation."

Nubon, das zur Otto-Group gehört, bietet eine händler- und branchenübergreifende Multichannel-Plattform für digitalen Kassenbon, digitale Kundenkarten, Mobile Couponing und Mobile Payment. Der Dienstleister bündelt diese Services in einer App. Unter anderem nutzen Zalando, Görtz und Deichmann bereits die Dienste von Nubon.