Als erstes Geschäft wurde Galeria Kaufhof am Berliner Alexanderplatz mit dem neuen Qualitätszeichen "Generationenfreundliches Einkaufen" ausgezeichnet.

"Senioren werden in den nächsten Jahren mehr und mehr zu einer prägenden Zielgruppe werden", sagte Familienministerin Kristina Schröder (CDU) am Donnerstag in Berlin. Das neue Qualitätszeichen trage dieser Entwicklung Rechnung.

Der Präsident des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser, lobte das Zeichen als guten Wegweiser. Geschäfte sollten sich darum bewerben, sagte er.

18 Kriterien müssen erfüllt werden

Tester sind Senioren, Eltern und Behinderte, die mit einem Fragebogen 58 Kriterien überprüfen. Dazu zählen Sitzgelegenheiten, rutschfeste Böden, gute Beleuchtung und breite Gänge.

Insgesamt 18 Kriterien müssten Händler in jedem Fall erfüllen, um ausgezeichnet zu werden. Die Galeria Kaufhof Berlin Alexanderplatz erfüllt mit 95 Prozent nahezu alle Erfordernisse des Kriterienkatalogs.

"Wir freuen uns über diese Auszeichnung und betrachten es als Ansporn, auch alle anderen Filialen nach und nach entsprechend umzurüsten", sagte Kaufhof-Chef Lovro Mandac.