Mittelständler geben in Der Handel einen Ausblick auf das neue Jahr. Teil VI:  Günter Klaiber Autohändler aus Öhringen in Baden-Württemberg, zu den im Autohandel.

Im Vergleich zum Jahr davor verlief für uns 2008 sehr gut. Bei Fiat-Autos konnten wir unseren Absatz um 35 Prozent steigern, und das betraf nicht nur das populäre Modell 500. Die Konsumenten haben generell kleine, verbrauchsarme Autos viel stärker nachgefragt.

Als Mehrmarkenhändler können wir immer die Marke anbieten, deren Modelle aktuell besonders gefragt sind. Daher habe ich auch vor der Zukunft keine Angst. Im nächsten Jahr wird sich der Absatz noch viel mehr verlagern, hin zu umweltfreundlicheren, kleineren Autos. Hier sind die Importhändler deutlich im Vorteil, weil ausländische Hersteller, egal ob aus Frankreich, Italien oder Korea, eine interessante Produktpalette für diesen Bedarf bieten.

Monomarkenhändler mit Schwerpunkt im Verkauf haben es schwer

Deswegen werden es die Händler, die ausschließlich auf Vertrieb spezialisiert sind - schlimmstenfalls nur für eine Marke, noch schwerer haben. Es kommt heute auch auf den perfekten After-Sales-Service an, zu dem beispielsweise die Umrüstung der Motoren auf Gas-Hybrid gehört. Damit erzielt unser Haus große Erfolge.

In Deutschland wird es 2009 eine Umrüstungswelle auf Autogas geben. Dagegen wird der Beschluss der Bundesregierung, Verbrauchern bei Neuwagenkauf die Kraftfahrzeugsteuer zu erlassen, wirkungslos bleiben. Wer soll denn ermutigt werden, ein neues Auto zu kaufen, weil er vielleicht 300 Euro sparen kann? Aber eine Abnahmeprämie von 2.000 Euro für ein altes, umweltschädliches Auto würde innerhalb von wenigen Monaten den Absatz neuer Modelle beflügeln, die Produktion ankurbeln - und die Krise in der Automobilindustrie wäre womöglich beendet."

In der Januar-Ausgabe von Der Handel ziehen mittelständische Handelsmanager Bilanz zu 2008 und geben eine Ausblick auf das neue Jahr. Wir veröffentlichen die Statements täglich auf DerHandel.de. Teil VI: Günter Klaiber, Autohändler der Marken Fiat, Alfa Romeo, Lancia und Maserati aus Öhringen in Baden-Württemberg.