Eine Marke aus dem Knast feiert Jubiläum: Seit drei Jahren verkaufen Insassen der Hamburger Haftanstalt "Santa Fu" eigene Produkte - und haben damit Erfolg. Auch mit einem Onlineshop.

Unter den Produkten, die von Gefangenen in der Justizvollzugsantstalt in Hamburg Fuhlsbüttel entworfen und hergestellt werden, sind zum Beispiel das Ausbrecher-Spiel "Alaarm", das Memory-Spiel mit Tattoos von Gefangenen-Bizeps oder das Knastkochbuch "Huhn in Handschellen" mit Tipps von "Mama Mälzer", der Mutter des TV-Kochs Tim Mälzer.

T-Shirts mit Häftlingsnummer

Zum dreijährigen Bestehen kommen nun neue Produkte hinzu, wie das Spiel "KnastLandFluss", bei dem man blitzschnell strafrechtliche Begriffe finden und Kriminalfälle konstruieren muss. Auch T-Shirts mit der fortlaufenden Häftlingsnummer, individuell von Hand bestempelt, sind im Angebot. Zu kaufen sind die Produkte auch im Onlineshop santafushop.de

Vom Erfolg dieser Produkte wird auch der Weiße Ring, Deutschlands große Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer, profitieren. Sie partizipiert am Verkaufserlös aller "Santa Fu"-Produkte.