Die erfolgreichsten Einzelhändler werden diejenigen sein, die ihre Internet-Präsenz mit ihrem Sachanlagevermögen kombinieren, schreiben Philip Evans und Thomas S. Wurster, Geschäftsführer der Boston Consulting Group.

Die erfolgreichsten Einzelhändler werden diejenigen sein, die ihre Internet-Präsenz mit ihrem Sachanlagevermögen kombinieren, schreiben Philip Evans und Thomas S. Wurster, Geschäftsführer der Boston Consulting Group (www.bcg.com). Das Konzept "clicks and mortar" (etwa: Klicks und Mörtel) mag für Internet-Unternehmen besser als für traditionelle Einzelhändler geeignet sein, so die Autoren, weil es leichter ist, die Unternehmens-Infrastruktur zu erweitern, als ein bestehendes Unternehmen zu reduzieren. Ein gutes Beispiel sind die Schwierigkeiten, die Toys'R'Us und Barnes & Noble erlebt haben, als sie zum ersten Mal ihre Produkte über das Internet verkaufen wollten. Toys'R'Us hat seine Online-Präsentation gefährdet aufgrund der Weigerung, die eigenen Prozessen zu überprüfen. Barnes & Noble hat sich von seinem Internet-Angebot gelöst, nachdem es so schwierig war, die Website mit den Läden zu kombinieren. Wenn sie erfolgreich sein wollen, meinen die Autoren, müssen traditionelle Einzelhändler herausfinden, wie sich ihr Webauftritt und ihr "physikalisches Angebot" am lukrativsten ergänzen können, ohne eine aufwendige Restrukturierung vorzunehmen. Bald werden die besten Internet-Anbieter sich mit den besten Anbietern in der "physischen Welt" zusammentun. (Industry Standard, 7. Februar 2000).


Quelle: STERN Newsletter Edupage Nr. 06/00