Nach Einschätzung des Eigentümerverbandes Haus & Grund werden die Kommunikationsmöglichkeiten des Internets das Verhältnis von Mietern und Vermietern in den kommenden Jahren stark beeinflussen.

Nach Einschätzung des Eigentümerverbandes Haus & Grund werden die Kommunikationsmöglichkeiten des Internets das Verhältnis von Mietern und Vermietern in den kommenden Jahren stark beeinflussen. "Neben der Rund-um-die-Uhr-Kommunikation ist praktisch alles vorstellbar", prognostiziert der Verbandsjustiziar Hans Reinold Horst. "Die Spannbreite der Möglichkeiten geht von der Abschätzung von Prozessrisiken bis zur virtuellen Wohnungseigentümerversammlung und gerichtlichen Online-Klage mit anschließender Gerichtsverhandlung per Video."

Horst hat für den Zentralverband der Deutschen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer ein Grundsatzpapier erstellt, das Vermietern die neuen Kontaktmöglichkeiten mit ihren Mietern aufzeigen soll. So könnten Mietangebote, Sprechtage und Hausordnungen ins Internet eingestellt, Grundrisse von potenziellen Mietern oder Käufern abgerufen werden. Vermieter hätten die Möglichkeit, Heizungs-, Strom- und Wasserverbrauch per Internet zu überwachen.

Persönliche Informationen könnten ebenfalls übers Internet kommuniziert werden: Mieterhöhungen, Betriebskostenabrechnungen und Kündigungen würden dann allerdings durch Passwörter gesichert. Auch eine spezielle Mieterkommunikation in Form einer Tauschbörse wäre denkbar. (ST)


KONTAKT:

Haus & Grund Deutschland
Cecilienallee 45
40474 Düsseldorf
Tel. 0211-478170
Fax 0211-4781723
E-Mail: info@haus-und-grund.net
Internet: www.haus-und-grund.de