Das Bundeswirtschafts- ministerium finanziert die Einrichtung eines Kompetenzzentrums für E-Business in der Touristik.

Das Bundeswirtschaftsministerium finanziert die Einrichtung eines Kompetenzzentrums für E-Business in der Touristik. Damit entsteht nach dem Handel ein weiteres branchenspezifisches Kompetenzzentrum, das die 24 bereits früher aufgebauten regionalen Kompetenzzentren ergänzt.

Die neuen Informationstechnologien und Kommunikationsnetze, vor allem das Internet, sind in der Tourismuswirtschaft stark auf dem Vormarsch. Insbesondere die größeren Tourismusunternehmen verfügen bereits über eigene Web-Seiten oder wickeln Buchungen und Schriftverkehr mit Kunden online ab. Wollen auch kleinere und mittelständische Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben, müssen sie sich diesen neuen Herausforderungen stellen.

Hier setzt die für drei Jahre geplante finanzielle Hilfe des Bundeswirtschaftsministeriums ein. Realisiert wird das Kompetenzzentrum vom Deutschen Reisebüro- und Reiseveranstalterverband (DRV) in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Touristik der Fachhochschule Worms.

Zielgruppe sind kleine und mittelständische, nicht konzernintegrierte Betriebe aus dem Reisemittler- und Reiseveranstalterbereich.

Das Kompetenzzentrum soll diese Unternehmen informieren, beraten, schulen und den Einstieg in konkrete Internetanwendungen erleichtern. Eine Mitgliedschaft im DRV ist hierfür nicht Voraussetzung.

Interessierte haben auf der ITB Berlin am 05.03.2001 um 13 Uhr (Halle 15) die Gelegenheit, an einer Pressekonferenz von DRV und der Fachhochschule Worms teilzunehmen. (AP)


KONTAKT:

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Scharnhorststrasse 34-37
D-10115 Berlin
Tel.: 01888-6156137
E-Mail: info@bmwi.bund.de
Internet: www.bmwi.de